„Faire Woche“ in Ratingen: Wer macht im September mit?

Ratingen. In Ratingen wird es auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm zur „Fairen Woche“ vom 13. bis 28. September geben. Die Planungen sind gemeinsam mit vielen Akteuren bereits in vollem Gange – diesmal mit dem Schwerpunkt Textilproduktion. Warum? Vor dem Hintergrund des bundesweiten Mottos „Geschlechtergerechtigkeit“ erklärt dies Gabi Welsch-Schwalfenberg, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ratingen: „Besonders Frauen sind die Leidtragenden der zum Teil menschenrechtsverletzenden Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion, die zum Großteil in Länder Süd-Ost-Asiens ausgelagert wurde.“

Ein schrecklicher Vorfall ereignete sich vor sechs Jahren, als 1134 Textilarbeitende in dem kollabierten Fabrikgebäude „Rana Plaza“ in Bangladesch starben. Die Arbeiterinnen hatten bereits Wochen zuvor das Management über Risse in den Wänden informiert, wurden jedoch weiter zur Arbeit gezwungen. In dem Gebäude wurden Aufträge für viele große Modefirmen produziert, die auch in unseren Kleiderschränken zu finden sind. Die Katastrophe „Rana Plaza“ hat auch in Deutschland zu einem verstärkten Engagement für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilbranche geführt. Initiativen wie das von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller initiierte Textilbündnis oder auch der stärkere Fokus auf faire Produktionsbedingungen von Berufsbekleidung in der kommunalen Beschaffung – so auch in Ratingen – sind Beispiele hierfür.

Engagierte in Ratingen für den Fairen Handel wie Eine-Welt-Initiativen, das Netzwerk Ratingen.nachhaltig, die Steuerungsgruppe Fairtrade-Town, aber auch die Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen möchten daher verstärkt die Möglichkeiten „Fairer Mode“ unter die Lupe nehmen.

Highlight wird zum Abschluss der Fairen Woche am Samstag, 28. September, parallel zum Wochenmarkt ein Fairer Textil-Markt auf dem Kirchvorplatz St. Peter und Paul sein. Ausstellerinnen wie Wiebke Nauber mit ihrem „GEFAIRT“ zeigen, welche Vielfalt inzwischen bei Mode mit fairen Produktionsbedingungen erhältlich ist. „Es wäre schön, wenn der textile Einzelhandel in Ratingen die Faire Woche zum Anlass nehmen würde, sein Sortiment um fair produzierte Kleidungsstücke zu erweitern“, so Julia Merkelbach vom Netzwerk Ratingen.nachhaltig.

Einzelhändlerinnen aus Ratingen wird es an einem Samstagvormittag kaum möglich sein, dort selbst auszustellen, da sie in ihren Geschäften gebunden sind. „Daher rufen wir Einzelhandel und Gastronomie, die „Faire Produkte“ im Sortiment haben, dazu auf, an diesem Tag in ihren Räumlichkeiten ebenfalls Aktionen zum Fairen Handel durchzuführen. Diese dezentralen Aktionen werden im Rahmen der Fairen Woche mitbeworben und bekommen beim „Fairen Markt“ ein extra Hinweisschild“, erläutert Lena Steinhäuser, Projektkoordinatorin für Kommunale Entwicklungspolitik. Denn in Ratingen gibt es Fairen Handel – man muss nur wissen wo.

Aber auch andere Programmpunkte im Rahmen der Fairen Woche stehen bereits fest. So wird die Heilig Geist Gemeinde auf dem Wochenmarkt in Ratingen-West, Berliner Platz, faire Produkte präsentieren, es wird die Ausstellung „Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus Süd Ost Asien“ gezeigt, ein Aktionsstand „Kinderrechte und Klamotten“ beim Fest zum Weltkindertag wird aufgebaut, der ehemalige Weltladen in der Innenstadt wird für eine Woche durch aktive Weltladeninitiativen Ratingens wiederbelebt und der Film „The True Cost – Der Preis der Mode“ wird in Ratingen gezeigt und kann von Schulen für Bildungszwecke entliehen werden.

Weitere Aktionen sind in Planung. Alle Ratingerinnen und Ratinger, Vereine, Einzelhändler, Kirchgemeinden und Bildungseinrichtungen sind herzlich eingeladen sich mit eigenen Ideen und Aktionen an der Fairen Woche in Ratingen zu beteiligen. Ansprechpartnerinnen sind Julia Merkelbach, Initiatorin des Netzwerks Ratingen.nachhaltig, E-Mail: julia.merkelbach@ratingen-nachhaltig.de, und Lena Steinhäuser, Projektkoordinatorin Kommunale Entwicklungspolitik, E-Mail: lena.steinhaeuser@ratingen.de, Tel. (02102) 550-1065.

Gewerbliche Anzeigen:

Lohnsteuerhilfe Elena Martin
Erfahrung und Fachkompetenz im Bereich Steuern sind meine Erfolgsfaktoren. Persönliche Beratung und schnelle Auftragsbearbeitung werden auch Sie überzeugen.
www.vlh.de

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de

DR Immobilien Daniel Rustige
Unverbindliche Beratung und Immobilienbewertung. Verkauf und Vermietung von Grundstücken, Anlage-, Gewerbe-, und Wohnimmobilien sowie Planung und Vermarktung von Bauträgerprojekten. Tätig in Ratingen, Düsseldorf und Umgebung.
DR Immobilien, Daniel Rustige Immobilienkaufmann (IHK), Ratingen, Düsseldorf, Kreis Mettmann
www.rustige-immobilien.de

Kosmetikstudio in Ratingen
Sunrise Medical Beauty, Katja Harmuth
www.medizinische-kosmetik-ratingen.de

GreAt Rohrreinigung & Kanalsanierung
Notdienst, Rohrreinigung, Abflussreinigung, Kanalreinigung, Rückstauschutz, Dichtheitsprüfung
www.great-rohrreinigung.de