Fairtrade im Stadtmuseum

Ratingen. Köstliche Schokolade, zarte Kaffeesahnebonbons und knackige Maniok-Chips aus dem Fairen Handel bietet der neue stromfrei betriebene Snackautomat „Fair-o-mat“ von nun an für alle Besucherinnen und Besucher des Stadtmuseums und interessierte Naschkatzen.

Am Mittwoch, 13. Juni 2018, 11 Uhr, wird der Beigeordnete Harald Filip, dessen Dezernat auch das Amt für Kultur und Tourismus umfasst, die Einweihung des Automaten mit einem Überblick zum Projektstand der Bewerbung Ratingens als Fairtrade-Town kombinieren. „Ich komme selbst aus einer Fairtrade-Town – nämlich Essen – und befürworte die Bewerbung Ratingens ausdrücklich. Ich freue mich sehr über das Engagement der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Museum Ratingen, das Projekt zu unterstützen!“

Der „Fair-o-mat“ steht nicht ganz zufällig im Museum Ratingen an der Grabenstraße. Das Amt für Kultur und Tourismus unterstützt das Projekt sehr. Nicht nur die Steuerungsgruppe durfte in der angenehmen Atmosphäre ihr Gründungstreffen veranstalten, auch das Museumscafé bietet schon lange Kaffee aus dem Fairen Handel und hat als erster Gastronomiebetrieb Ratingens die Kampagne Fairtrade-Town offiziell unterstützt. In der Reihe der Premieren reiht sich auch der dem Museum zugehörige Ratinger Puppen- und Spielzeugfreunde e.V. ein. Als erster Verein unterstützt er offiziell mit dem Angebot von Fair-Trade-Produkten bei Vereinsveranstaltungen sowie Informations- und Bildungsarbeit, z.B. zu Produktionsbedingungen in der Spielzeugindustrie, die Bewerbung Ratingens als Fairtrade-Town. Nun steht also auch der erste faire Snack-Automat im Stadtmuseum!

Wer mag, kann sich im Rahmen der Eröffnung am 13. Juni gerne bei einem Kaffee und leckeren Snacks aus dem Fairen Handel über die Produkte selbst sowie die Wirkungsweisen dieses effizienten Mittels zur Armuts- und Elendsbekämpfung informieren. Durchgängig bis 17 Uhr werden im Foyer die 20 besten Kurzfilme aus dem Kurzfilmwettbewerb des Forum Fairer Handel gezeigt.

Als Gesprächspartner stehen Vertreterinnen und Vertreter der Steuerungsgruppe Fair-trade-Town und andere entwicklungspolitische Akteure Ratingens zur Verfügung. Natürlich wird auch Lena Steinhäuser, die städtische Projektkoordinatorin für Kommunale Entwicklungspolitik, im Foyer des Museums bis 15.30 Uhr für Fragen rund um das Ratinger Projekt Rede und Antwort stehen. Kontakt: Tel. (02102) 550-1065, E-Mail: lena.steinhaeuser@ratingen.de.

Weitere Informationen unter http://www.fair-o-mat.de/

Gewerbliche Anzeigen:

Lohnsteuerhilfe Elena Martin
Erfahrung und Fachkompetenz im Bereich Steuern sind meine Erfolgsfaktoren. Persönliche Beratung und schnelle Auftragsbearbeitung werden auch Sie überzeugen.
www.vlh.de

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de