Kultur von Frauen für Frauen

Ratingen. Zum zwölften Mal lädt die Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen in Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnerinnen und -partnern zum Frauenkulturherbst ein. Die Besucherinnen erwartet eine bunte Mischung aus Filmen, Workshops, einer Ausstellung, einer Lesung, einem Ausflug mit Führung unter dem Motto „Frauenpower“ und Auftritten im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Rampenlicht“.

Der Frauenkulturherbst startet mit dem Frauenfilm am Mittwoch, 11. September. Um 17 und um 20 Uhr läuft im Kino 1+2, Lintorfer Straße 1, die Tragikomödie „Edie – Für Träume ist es nie zu spät“. Darin geht es um die 83-jährige Edie, die beschließt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will.

Der September steht ganz im Zeichen der „Fairen Wochen in Ratingen“. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe lädt die Gleichstellungsstelle in Kooperation mit der Kommunalen Entwicklungspolitik zur Ausstellungseröffnung „Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus Süd Ost Asien“ am Dienstag, 17. September, 19 Uhr, ins Medienzentrum, Peter-Brüning-Platz 3, ein. Die Ausstellung portraitiert neun Frauen aus Textilfabriken in Kambodscha und Bangladesch. Birgit Wilde vom FEMNET e.V. eröffnet die Ausstellung mit dem Vortrag „Frauen in der Textilindustrie“, welcher die Arbeitsbedingungen und Handlungsalternativen aufzeigt. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 31. Oktober im Medienzentrum zu sehen.

Am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr wird der Film „The True Cost – Der wahre Preis der Mode“ ebenfalls im Kino 1+2 in Ratingen gezeigt. In diesem Dokumentarfilm geht es um die Herstellung von Kleidung in Billiglohnländern wie China, Indien und Bangladesch und um die damit einhergehenden oft menschenunwürdigen und gefährlichen Arbeitsbedingungen.

Im Oktober wird es kreativ: Sandra Hoitz lädt direkt zweimal zum Workshop „Bienenwachstücher selber herstellen“ ein, und zwar am Samstag, 12. Oktober, um 10.30 Uhr und um 12 Uhr. Bienenwachstücher sind wiederverwendbar und eine natürliche, nachhaltige Alternative zur Frischhaltefolie.

Eine Lesung mit Rukiye Cankiran zu ihrem Buch „Das geraubte Glück – Zwangsheiraten in unserer Gesellschaft“ findet – in Kooperation mit der VHS Ratingen – am Dienstag, 15. Oktober, um 19 Uhr im Medienzentrum statt. In ihrem Buch beleuchtet Rukiye Cankiran die erschütternden Hintergründe von Zwangsverheiratung und Ehrenmord, die in der heutigen Gesellschaft noch immer präsent sind.

Am Samstag, 19. Oktober, 12 bis 16 Uhr, folgt ein weiterer Workshop der Gleichstellungsstelle in Kooperation mit dem LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford: „Wir machen Blau – Batiken in Shibori-Technik“ führt in die 1000-jährige japanische Färbetechnik ein. Der Workshop bietet gleichzeitig die Möglichkeit zu einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung „Mode 68. Mini, sexy, provokant“.

Weiter geht es am Freitag, 25. Oktober, mit einem Ausflug nach Essen zur Villa Hügel, wo zunächst eine 90-minütige Führung unter dem Motto „Frauenpower“ stattfindet. Anschließend besteht die Möglichkeit, den nahegelegenen Park zu besuchen und in den „Südtiroler Stuben“ am Baldeneysee den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.

Pe Werner und Christine Westermann beenden dann den diesjährigen Frauenkulturherbst. mit Auftritten, die Teil der neuen Veranstaltungsreihe „Rampenlicht“ sind. Die Singer/Songwriterin Pe Werner präsentiert ihre Musik am Donnerstag, 31. Oktober, 20 Uhr, im Stadttheater als kabarettistischen Liederabend und nimmt uns mit auf ihre ganz persönliche Reise „von A nach Pe“. Anschließend wird Christine Westermann am Freitag, 8. November, 20 Uhr, im Stadttheater mit ihrem Programm „Manchmal ist es federleicht – Von kleinen und großen Abschieden“ auftreten.

Flyer mit näheren Informationen liegen an den bekannten Stellen aus. Karten zu den beiden Workshops, den Ausflug zur Villa Hügel und zu den Veranstaltungen Pe Werner und Christine Westermann sind im Ticketbüro des Amts für Kultur und Tourismus erhältlich. Davon ausgenommen ist die Lesung mit Rukiye Cankiran in Kooperation mit der VHS, bei der eine schriftliche Anmeldung erforderlich ist.

Weitere Informationen gibt es auf der städtischen Homepage www.ratingen.de.

Gewerbliche Anzeigen:

Lohnsteuerhilfe Elena Martin
Erfahrung und Fachkompetenz im Bereich Steuern sind meine Erfolgsfaktoren. Persönliche Beratung und schnelle Auftragsbearbeitung werden auch Sie überzeugen.
www.vlh.de

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de