Neues Baugebiet Rehhecke – Bürgerstammtisch
Die Informationen  zu einem möglichen neuen Baugebiet im Nordosten von Lintorf haben hohe Wellen geschlagen – Zeit und Anlass für die CDU Lintorf/Breitscheid dieses Thema in den Mittelpunkt des nächsten Bürgerstammtisch es zu stellen. Wie immer findet dieser nunmehr 70. Bürgerstammtisch der CDU Lintorf/Breitscheid im Lintorfer „Bürgershof“ statt – diesmal am 13. Dezember 2018 ab 19.00 Uhr. Die Lintorfer und Breitscheider Ratsmitglieder, die Kreistagsabgeordneten und die Mitglieder des Bezirksausschusses Lintorf/Breitscheid freuen sich mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in angenehmer Atmosphäre zu diskutieren.

Kegel- und Kochtreff für Menschen mit Behinderung
Am Mittwoch, 12. Dezember, gibt es ab 18.00 Uhr einen Kegel- und Kochtreff im „LUX“, Turmstr. 5, in Ratingen. Ziel des Freizeitangebotes ist es, Menschen mit Behinderung den Zugang zu öffentlichen Freizeiteinrichtungen zu erleichtern. Das Projekt wird von der Lebenshilfe Mettmann, der Graf-Recke-Stiftung und dem Wohnverbund des Kreises Mettmann für Menschen mit Behinderung unterstützt. Weitere Informationen gibt es bei der KoKoBe Mettmann, Tel. 02104/992395, kokobe@kreis-mettmann.de.

„Notfallkoffer“- Vorsorge, Vollmachten, -rechtlich und steuerlich
Die business frauen Ratingen laden zum letzten Themenabend in diesem Jahr am 11.12.2018, 19:00 Uhr in das Restaurant Cedric’s, Brachterstr. 85 in Ratingen ein. Thema des Abends wird die steuerliche und rechtliche Betrachtung von Vorsorge und Vollmachten sein. „Habe ich die Absicherung meiner Angehörigen und meines Unternehmens bei schwerwiegender Krankheit, Geschäfts- oder Erwerbsunfähigkeit oder Tod so umfassend geplant, dass ich mir keine Sorgen mehr machen muss?“, wird eine zentrale Frage des Abends sein. Ein gut gepackter „Notfallkoffer“ enthält alle notwendigen Informationen und Formulare, um Partner oder Dritte, wie z.B. Bevollmächtigte, gewünschte Betreuungspersonen, Hinterbliebene und Testamentsvollstrecker in die Lage zu versetzen, nach Ihrem Willen zu handeln. Die Referentinnen sind langjährige Mitglieder der Ratinger Business Frauen. Victoria Riedel, Rechtsanwältin und Mediatorin (SCHÖNER ERBEN) und Vera Goncalves Cleff, Steuerberaterin, Dipl.-Betriebswirtin und zert. Mediatorin (Cleff und Arnolds Steuerberatung GmbH) geben Tipps für den Aufbau und den notwendigen Inhalt Ihres höchstpersönlichen „Notfallkoffers“ aus rechtlicher und steuerrechtlicher Sicht. Interessierte Frauen können sich bitte vorab per E-Mail anmelden: info@business-frauen-ratingen.de oder telefonisch bei Meike Müller 02102-82518. Nichtmitglieder zahlen 8 Euro. Die business-frauen Ratingen sind ein eingetragener Verein für Unternehmerinnen und leitende Angestellte aus Ratingen und Umgebung. Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm und Netzwerk finden Sie unter www.business-frauen-ratingen.de

Weihnachtspäckchen für die Ratinger Tafel
Auch in diesem Jahr können bei der Ratinger Tafel an der Grütstraße/Ecke Turmstraße offene Päckchen oder Tüten für die Kunden abgegeben werden. Sehr gerne werden haltbare Artikel gewünscht, auch Artikel, die vielleicht ein Weihnachtsessen beinhalten. So können Suppen, Konserven jeglicher Art, Kaffee, Gebäck und auch Hygieneartikel (auch Pampers) gespendet werden. Über jede Spende sind nicht nur die Kunden dankbar, sondern auch die Helfer und Helferinnen der Ratinger Tafel, die viele Tüten auch selbst zusammen stellen. Die Artikel können zu folgenden Zeiten ab sofort bei der Ratinger Tafel bis zum 18.12.2018 abgegeben werden. Montag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 12.00 – 14.00 Uhr und Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10.00 – 14.00 Uhr

Düsseldorfer Praktikumsbörse für Schulen
Über das Online-Portal www.deinschulpraktikum.de finden Anbieter und Suchende von Schülerpraktika schnell und unkompliziert zusammen. Frühzeitig Nachwuchskräfte kennenlernen? Schon in der Schulzeit Kontakte zu potenziellen späteren Arbeitgebern knüpfen? Die Düsseldorfer Praktikumsbörse für Schulen macht’s möglich! Das Praktikumsportal wird von Jugendlichen aller Schulformen genutzt und ist für alle Beteiligten kostenlos und werbefrei. Über das Online-Portal der Düsseldorfer Praktikumsbörse www.deinschulpraktikum.de finden Anbieter und Suchende von Schülerpraktika schnell und unkompliziert zusammen. Anbieter können hier mit wenigen Klicks ein individuelles Praktikumsangebot veröffentlichen. Schülerinnen und Schüler erstellen direkt im Portal ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und bewerben sich im Anschluss bequem und einfach über das Portal auf ein Praktikumsangebot ihrer Wahl.

Beruflicher Wiedereinstieg nach familienbedingter Pause
KREIS METTMANN. Etwa zwei Drittel aller Frauen und immer mehr Männer möchten nach einer familienbedingten Pause wieder zurück in den Beruf. Viele machen allerdings die Erfahrung, dass eine mehrjährige Auszeit aus der Erwerbstätigkeit den Wiedereinstieg in das Berufsleben erschwert. Um die Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer zu unterstützen, haben die Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann und die Partner des „Netzwerkes W im Kreis Mettmann“ das Internetangebot www.wiedereinstieg-me.de erarbeitet. Berufsrückkehrer finden hier Veranstaltungshinweise, Kontaktadressen, Ansprechpartner, Anregungen und nützliche Informationen.  Ergänzend zu diesem Angebot gibt es die Broschüren „Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann“ und „(Allein-)Erziehend in den Beruf – Ihr Wiedereinstieg Schritt für Schritt“, die bei Anne-Kathrin Goßmann, Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann, Tel. 02104/992613, anne-kathrin.gossmann@kreis-mettmann.de, bestellt werden können.

Augenschmaus im Arkadenhof
Oh, wie schön ist Panama, jubelte Janosch in seinem Kinderbuch-Klassiker. Um Mittelamerika mit eigenen Augen zu sehen, hätten der kleine Tiger und der kleine Bär weit reisen müssen. Wer dagegen die Schönheit aktueller Buchproduktion erleben möchte, geht einfach auf den Arkadenhof in der Ratinger Innenstadt. Dort präsentiert die Buchhandlung „Spiel & Buch“ im Schaufenster wie in jedem Jahr „Die schönsten deutschen Bücher“, diesmal den Jahrgang 2018. Diese werden in verschiedenen Kategorien, vom Kinderbuch über Ratgeber bis zur Belletristik, von einer unabhängigen Fachjury und der Stiftung Buchkunst in Frankfurt/M. ausgewählt und prämiert. Das Augenmerk ist dabei stets auf das Zusammenspiel von Format, Materialität, verlegerischem Konzept und Gestaltung gerichtet. „Ich bin jedes Mal im Frühherbst, wenn der Katalog dazu erscheint, auf die Auswahl der Stiftung gespannt“, sagt Buchhändler Uwe K. Frohns, „weil auch immer wieder faustdicke Überraschungen dabei sind.“ Dazu gehört in diesem Jahr beispielsweise „So geht Katze!“, erschienen bei Gräfe und Unzer. Ein Ratgeber der etwas anders gestalteten Art! Oder das Besserwisserbuch „Schwimmt Brot in Milch? der Illustratorin Katrin Stangl, in dem auch die Frage „Wie oft müssen Teddybären duschen?“ einer Antwort harrt. Könnte glatt von Janosch sein.
Die Schaufensterausstellung ist bis zum 12. Januar 2019 bei „Spiel & Buch“ zu sehen

Freiwillige mit Kochkenntnissen gesucht
Für einen jungen Libanesen sucht die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. einen oder eine Ehrenamtliche, die ihn bei seiner derzeitigen Ausbildung zum Koch unterstützt. Ziel ist es, seine Deutschkenntnisse zu verbessern. Insbesondere geht es dabei um das Verständnis theoretischer Inhalte, die Grundlage seiner Ausbildung sind.
Des Weiteren sucht die Freiwilligenbörse jemanden, dem es Freude macht, eine Gruppe von 10 bis 15 Personen mit Hausmannskost zu bekochen. Das gesellige Essen findet jeweils am zweiten und vierten Dienstag im Monat um 13 Uhr statt. Einkäufe und Kochvorbereitungen müssten vorab zeitlich eingeplant werden. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Freiwillige für „Eventteam“ gesucht
Zur Verstärkung ihres „Eventteams“ sucht die Freiwilligenbörse ehrenamtliche Unterstützung für Veranstaltungen zum Thema „Ehrenamt in Ratingen“ im nächsten Jahr. Gefragt sind Freiwillige, die Erfahrungen im Bereich Organisation von Veranstaltungen, Marketing und Kommunikation mitbringen. Der zeitliche Einsatz umfasst nach Absprache etwa drei Stunden in der Woche. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Lintorf erhält zwei Verkaufsstellen für städtische Abfallsäcke
Ratingen. Das Gesundheitszentrum „Tusfit“ des TuS 08 Lintorf e.V., Brandsheide 30, und die Herz-Apotheke, Duisburger Straße 23, sind in Lintorf ab sofort Verkaufsstellen für städtische Abfallsäcke. Nach dem Presseaufruf, den das Amt Kommunale Dienste auf der Suche nach einer neuen Verkaufsstelle für Lintorf gestartet hatte, gab es erfreulicherweise eine positive Resonanz, so dass nun dank der Meldungen von Detlev Czoske (Vorstandsvorsitzender TuS 08) und Jutta Heinrici (Inhaberin Herz-Apotheke) die Versorgung im Stadtteil großzügig gesichert werden konnte. Nach langer Zeit ohne Verkaufsstelle ist Lintorf nun sogar der einzige Stadtteil, der gleich zwei Anlaufstellen anzubieten hat. In Lintorf gibt es aktuell folgende Verteilstellen für gelbe Säcke: AWO-Angerland, Breitscheider Weg 25; Förderkreis Diakonie/Caritas, Bleibergweg 78; Gesundheitszentrum TuSfit, Brandsheide 30; Hörgeräte Gut Hören, Konrad-Adenauer-Platz 6 und das Lintorfer Finanzdienstleistungszentrum, Tiefenbroicher Straße 49. Ein städtischer Restmüllsack kostet in Ratingen 2,28 Euro, Laubsäcke 0,61 Euro. Die gelben Säcke des Dualen Systems werden kostenfrei ausgegeben.

Freiwillige mit Spaß an Seniorenbetreuung gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht für die Begegnungsstätte der Gemeinnützigen Stiftung Geschwister Gerhard e.V. in Ratingen-Hösel ehrenamtliche Unterstützung. Die Begegnungsstätte bietet ein sehr breites Programm, darunter beispielsweise Computer-, Sprach- und Sportkurse sowie eine Spielgruppe und einen Handarbeitskreis an. Zu den Aktivitäten, an denen sowohl die Bewohner der Seniorenwohnanlage als auch Menschen aus der Umgebung teilnehmen können, zählen darüber hinaus Ausflüge und gemeinsames Kochen. Die Freiwilligen können sich aber auch mit eigenen Ideen bei der Programmgestaltung einbringen. Kontakt für Interessierte, die Spaß am Umgang mit älteren Menschen haben: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Lesenlernen mit digitalen Medien
Mentoring-Ratingen e.V. veröffentlicht die dritte Auflage seines Handbuches „Abenteuer Lesen“. In der vorliegenden Ausgabe liegt der Fokus auf dem Lesen und Lernen mit digitalen Medien. Dieser Bereich hat sich in den letzten Jahren sprunghaft weiterentwickelt und gewinnt immer mehr an Bedeutung. „Diese Entwicklung hat auch Einfluss auf die Förderphilosophie von Mentoring-Ratingen. Denn die Arbeit mit digitalen Medien eröffnet neue Möglichkeiten, Schüler und Schülerinnen mit Lese- und Lernschwächen nach dem 1:1-Prinzip zu fördern. Natürlich stehen nach wie vor der Spaß am Lesen und die Motivation zum Lernen im Vordergrund des Engagements der Mentoren und Mentorinnen.“, so Ina Bisani, Vorsitzende von Mentoring Ratingen e.V. Aber sowohl in der digitalen als auch in der analogen Welt ist das Lesen die Schlüsselkompetenz, um gesellschaftliche Teilhabe sicherzustellen. Leselernen ist ein sehr komplexer Prozess, der bereits in der frühsten Kindheit beginnt, hier sind insbesondere die Eltern gefordet, um mit ihren Kindern zu sprechen, zu lesen und zu spielen. Aber auch die Kitas sind herausgefordert, um die so genannte „Literacy“ zu vermitteln, das sind wichtige kindliche Vorerfahrungen mit der Sprach-, Lese- und Schriftkultur einer Gesellschaft. Das Lesenlernen in der Schule baut dann auf diesen erworbenen Fähigkeiten auf. Vor diesem Hintergrund hat Mentoring-Ratingen Experten zu Wort kommen lassen und Daten und Fakten sowie neue Erkenntnisse und Entwicklungen zum Lesenlernen in dem aktualisierten Handbuch zusammengestellt. Interessierten steht das Handbuch auf der Homepage unter www.Mentoring-Ratingen.de zur Verfügung; oder unter mentoring.ratingen@gmx.de können auch Printexemplare bestellt werden.