Seniorenratswahl: Vorläufiges Ergebnis steht fest
Ratingen. Der neue Seniorenrat der Stadt Ratingen ist gewählt! Bis zum vergangenen Freitag, 6. Dezember, 12 Uhr, lief die Briefwahl, dann wurde ausgezählt. Nach dem vorläufigen Ergebnis hat der bisherige Vorsitzende Dr. Helmut Freund die meisten Stimmen erhalten. Weitere zehn Kandidaten (von insgesamt 39) wurden in den Seniorenrat gewählt: Ingrid Herden, Dr. Jürgen Schröder, Anneliese Robertz, Karin Weidner-Hegenbarth, Dieter Hamm, Andrea Behrens, Manfred Evers, Ilse-Anneliese Jones, Andreas Dick und Margarete Erkes. Von den rund 28.300 versendeten Wahlunterlagen wurden 8.193 Wahlbriefe termingerecht zurückgesendet, dies entspricht einer Quote von 28,95 Prozent. Im Vergleich zur letzten Seniorenratswahl im Jahr 2013 lag die Wahlbeteiligung diesmal um 4,95 Prozentpunkte höher. Der Wahlausschuss stellt in seiner Sitzung am Dienstag, 10. Dezember, das endgültige Wahlergebnis fest. Die konstituierende Sitzung des Seniorenrates wird voraussichtlich am 20. Januar 2020 stattfinden. Hierzu werden die neuen Mitglieder des Seniorenrates noch separat eingeladen.

Anderer advent in der Stadtkirche
Seit einer Woche wird in der evangelischen Stadtkirche in der Innenstadt wieder der „andere advent“ gefeiert. Von Montag bis Freitag ist die Kirche um 18 Uhr für eine halbe Stunde geöffnet. Man erlebt vor allem Stille, aber auch Musik und kurze Texte aus Bibel oder Literatur. Der Kirchenraum wird adventlich mit Kerzen ausgeleuchtet. Im Gegensatz zur Unruhe draußen findet man hier für eine halbe Stunde einen Ort der Besinnung. In dieser besonderen Atmosphäre kann man zur Ruhe kommen. Bisher sind der Posaunenchor und der Gemshornkreis aufgetreten, es gab Gitarrenmusik und Weihnachtslieder im Jazzgewand. Bis zum 23.12. musizieren Ensembles der evangelischen Kirchengemeinde und der Musikschule Ratingen sowie Freundinnen und Organisten Stadtkirche.

Sprachen lernen lohnt sich immer
Gründe eine Fremdsprache zu Lernen, gibt es viele. Sei es aus Liebe zur Kultur eines Landes, weil die nächste Urlaubsreise dorthin geht, aus beruflichen Gründen, weil man sein Gehirn fit halten möchte oder einfach weil es Spaß macht. Sprachen lernen lohnt sich ein Leben lang. Kommen Sie doch zur AWO Angerland und lernen montags mit Gleichgesinnten die englische Sprache. Ab 9.15 Uhr werden verschiedene Kurse mit unterschiedlichen Sprachniveaus angeboten. Möchten Sie ihre Sprachkenntnisse für die nächste Reise nach Spanien, nach Südamerika oder zu ähnliche Zielen verbessern, dann sind Sie bei den Spanischkursen am Dienstag richtig. Ab 9.15 Uhr gibt es bei der AWO Angerland auch für diese Sprache verschiedene Kurse mit unterschiedlichen Vorkenntnissen. Neben Vokabeln, Grammatik und Informationen über das Land und Leute kommt bei allen Kursen natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie ab dem 2.1.2020 im AWO-Treff Angerland, Breitscheider Weg 25, 40885 Ratingen (Lintorf), Tel. 02102/33698

Rund um den Jahreswechsel nur mit Termin ins Bürgerbüro
Rund um den Jahreswechsel herrscht im Bürgerbüro der Stadt Ratingen üblicherweise reger Andrang. Neben der engen Terminlage aufgrund der Feiertage kommt für das Mitarbeiterteam in diesem Jahr der geplante Umzug vom Medienzentrum in die neuen Räumlichkeiten im Rathaus an der Minoritenstraße hinzu. Doch auch in dieser besonderen Situation sollen sich für die Bürgerinnen und Bürger keine langen Wartezeiten ergeben. Daher wird an folgenden Tagen zu den jeweiligen Öffnungszeiten eine Bedienung ausschließlich aufgrund vorheriger Terminvorbuchungen vorgenommen:
am Samstag, 21. Dezember,
am Montag, 23. Dezember,
am Freitag, 27. Dezember,
am Samstag, 28. Dezember,
am Montag, 30. Dezember,
sowie zwischen dem 2. und 4. Januar 2020 (Donnerstag bis Samstag nach Neujahr).
Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, entweder die Online-Terminvergabe über die Homepage der Stadt Ratingen (www.ratingen.de) zu nutzen oder telefonisch unter der Rufnummer (02102) 550-3222 einen Termin zu beantragen. Wegen der Feiertage (und Ämterschließungen) rund um Weihnachten und den Jahreswechsel rät die Stadtverwaltung grundsätzlich dazu, dringende Angelegenheiten möglichst frühzeitig zu erledigen.

Claudia Schlottmann lädt zur Bürgersprechstunde in den Landtag NRW ein

CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Hilden, Langendfeld, Monheim und Ratingen, am 22.01.2020 von ca. 12 Uhr bis 16 Uhr, zum Austausch in den Düsseldorfer Landtag ein. Sie möchten einen Blick hinter die Kulissen des Parlamentes werfen, Ihre Abgeordnete kennenlernen und sich über aktuelle politische Themen unterhalten? Dann ist diese Möglichkeit genau das Richtige für Sie. „Ich freue mich über viele bekannte, wie auch neue Gesichter, denen ich meine Arbeit nicht nur vorstellen darf, sondern sie auch daran teilhaben lassen möchte. Ohne die Unterstützung von Ihnen hätte ich nicht die Möglichkeit in diesem Parlament zu arbeiten. Vor diesem Hintergrund sehe ich es als meine Kernaufgabe an, Ihnen zuzuhören und ihren Anliegen in Düsseldorf Gehör zu verschaffen“, so Claudia Schlottmann. Anmelden können Sie sich direkt beim Büro von Frau Claudia Schlottmann: E-Mail: claudia.schlottmann@landtag.nrw.de Tel: (0211) 884-4065 Landtag Nordrhein Westfalen

Menschen mit Demenz Zeit schenken
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht für eine Stiftung Ehrenamtliche, die Menschen mit Demenz individuell betreuen. Die Erkrankten würden sich freuen, wenn sie jemand beispielsweise bei Spaziergängen im Garten der Stiftung begleitet, Gesellschaftsspiele macht oder Kurzgeschichten vorliest. Die Betreuung soll nach Absprache im Zeitraum von 10.00 bis 18.00 Uhr in der Einrichtung stattfinden. Wünschenswert wäre, dass die Interessenten bei Antritt der ehrenamtlichen Tätigkeit Demenzerfahrung mitbringen. Ansonsten sollten sie bereit sein, sich über die Stiftung schulen zu lassen. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40, Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Tortenfeen für Geburtstagstreffen einmal im Monat gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht für ein Seniorenheim in Ratingen Mitte ehrenamtliche Tortenfeen, die Spaß am kreativen Backen haben und für ein Geburtstagstreffen am letzten Montag jeden Monats die Senioren mit ein oder zwei selbstgebackenen Kuchen oder Torten erfreuen. Die eigene Anlieferung am jeweiligen Montag bis 13 Uhr wäre wünschenswert. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Str. 40, Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Der TuS 08 Lintorf sucht Unterstützung für die Leichtathletik-Abteilung!
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der TuS 08 Lintorf eine/n Trainer/in-C Leichtathletik, erfahrene/n Übungsleiter/in oder Sportstudenten/in, der/die mit viel Freude am Sport und Motivation das wöchentliche Training einer Jugend-Gruppe sowie die Wettkampfvorbereitung und -betreuung übernimmt. Sofern noch keine Lizenz vorliegt, der Interessent aber Spaß an der Leichtathletik hat und einer eigenen Gruppe diese Sportart vermitteln möchte, hilft der Verein gerne beim Erwerb der notwendigen Lizenzen. Interessenten setzen sich bitte mit Steffen Mazat, steffen.mazat.la@tus08lintorf.de in Verbindung, um Art und Umfang der Tätigkeit abzustimmen.

Freiwillige für Flüchtlingsunterkunft gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse e.V. sucht für eine Flüchtlingsunterkunft im Ratinger Norden Freiwillige im Rahmen der Kinderbetreuung und für den Aufbau eines Frauencafés. Das schon seit Jahren montags bestehende offene pädagogische Freizeitangebot soll je nach Bedarf und Interesse der Kinder um Spiel- und Kreativangebote erweitert werden. Willkommen sind auch Angebote im sportlichen Bereich, wenn die Freiwilligen entsprechende Fähigkeiten mitbringen. Darüber hinaus sind Betreuer für Ausflüge der Kinder nach Absprache gefragt. Ehrenamtlerinnen können sich zudem beim Aufbau des Frauencafés mit kreativen Ideen einbringen. Vor Aufnahme der ehrenamtlichen Tätigkeit findet ein Infotreffen mit Mitarbeiterinnen der Organisation statt. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Fahrrad(selbsthilfe)werkstatt im Projekt InWESTment plus/BIWAQ wieder geöffnet
Die Fahrrad(selbsthilfe)werkstatt in Ratingen West, Berliner Platz 11, musste wegen Personalmangels für einige Wochen geschlossen bleiben. Zwischenzeitlich konnte ein Zweiradmechaniker eingestellt werden. Die Werkstatt kann von Bewohnern*innen des Stadtteils genutzt werden, um in Eigenleistung Fahrräder zu warten und zu reparieren. Der Zweiradmechaniker kann dabei beraten und unterstützen. Die Werkstatt dient zudem Arbeitslosen zur Berufserprobung.
Die Werkstatt ist ab sofort zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 12:30 bis 18:00 Uhr

Lintorfer Heimatfreunde suchen Zeitzeugen
Was spielte man auf dem Schulhof in den 40er bis 2010er Jahren? Diese Frage ist das Zentralthema eines Projektes des Lintorfer Heimatvereins in Zusammenarbeit mit der Käthe-Kollwitz-Realschule, Depandance Lintorf. Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse möchten Zeitzeugen nach den damals gängigen und beliebten Spielen befragen, um später daraus ein Verlaufsprotokoll zu erstellen. Dieses soll auch mit Fotos bestückt und anschließend veröffentlicht werden. Es ist ebenfalls angedacht, die Ergebnisse im Rahmen eines Vortrages im Heimatverein vorzustellen. Für einen Bericht in der Ende des Jahres erscheinende Heimatzeitung „Die Quecke“ werden weitere Zeitzeugen gesucht, die die Atmosphäre und das Weltgeschehen des Mauerfalls hautnah miterlebt haben. Wer ist am Tag des Mauerfalls oder auch unmittelbar danach ( 9.11. bis 12.11.) nach Berlin gefahren und ist bereit, das Erlebte für einen kurzen Artikel in der Quecke 2019 zu erzählen? Wer sich als Zeitzeuge an dem Projekt von Heimatverein und Realschule beteiligen oder Erlebnisse aus Mauerfallzeiten beisteuern möchte, kann sich beim Verein Lintorfer Heimatfreunde melden, Telefon 02102/9291091oder info@lintorf-die-quecke.de.

Ehrenamtliche Betreuer beim Blutspenden gesucht
Die Miteinander. Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, die regelmäßig zweimal im Monat Blutspendetermine mitbetreuen. Zu den Aufgaben im Team sozial engagierter Menschen zählen unter anderem die Begrüßung und Anmeldung per Computer, Betreuung und Beaufsichtigung der Spender sowie die Zusammenstellung des Buffets. Eine ausführliche Unterweisung erfolgt vorab. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.