Freiwillige mit Kochkenntnissen gesucht
Für einen jungen Libanesen sucht die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. einen oder eine Ehrenamtliche, die ihn bei seiner derzeitigen Ausbildung zum Koch unterstützt. Ziel ist es, seine Deutschkenntnisse zu verbessern. Insbesondere geht es dabei um das Verständnis theoretischer Inhalte, die Grundlage seiner Ausbildung sind.
Des Weiteren sucht die Freiwilligenbörse jemanden, dem es Freude macht, eine Gruppe von 10 bis 15 Personen mit Hausmannskost zu bekochen. Das gesellige Essen findet jeweils am zweiten und vierten Dienstag im Monat um 13 Uhr statt. Einkäufe und Kochvorbereitungen müssten vorab zeitlich eingeplant werden. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Die Bürger-Union vor Ort auf dem Marktplatz
Die Bürger-Union führt turnusgemäß in Ratingen-Mitte die mo­natli­chen Open-Air Sprechstunden zum aktuellen kommunalen politischen Geschehen fort. Am Samstag, den 24. November 2018, werden alle Interessierten von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf dem Ratinger Marktplatz (Commerzbank/Cafe Iland-Vogt) die Gelegenheit haben, mit Ratsmitgliedern und sach­kundigen Bürgern aus der Bürger-Union über aktuelle Themen zu sprechen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich über die kommunale Herausforderungen Ratingens zu informieren, zu diskutieren und sich zu artikulieren. Zudem haben die Ratsmitglieder und sachkundigen Bürger der Bürger-Union für Anregungen, Be­schwerden und Meinungen stets ein offenes Ohr.

Digitalisierungsoffensive 4.0 – Lions vornean mit dabei
Der Lions Club Ratingen kennt die Gesetze des Marktes und weiß, dass den Anschluss verliert, wer bei den digitalen Medien nicht vorne mit dabei ist. Alle Welt spricht derzeit davon, sich endlich mit der Digitalisierungsoffensive 4.0 beschäftigen zu wollen. Die Lions sind bereits mitten drin. Ihr beliebter und begehrter Adventskalender ist deshalb auch Online erhältlich. Einfach www.lions-club-ratingen.de im Internet finden und schwupps!, schon kann man den Kalender bestellen. Tolle Gewinne locken. Die Lions wünschen viel Glück.

Am Samstag, 01. Dezember informiert das Kopernikus-Gymnasium
Von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr sind Kinder der 4. Klassen und deren Eltern herzlich eingeladen das Kopernikus-Gymnasium zu besuchen und zu überlegen, inwiefern diese Schule mit ihren kurzen Wegen und familiärer Atmosphäre der geignete Ort für den weiteren Bildungsweg ist. Neben der Schulleitung und den Lehrerinnen und Lehrern stehen auch Eltern- und Schülervertreter zu Gesprächen zur Verfügung. Auftakt ist um 9.30 Uhr mit der Begrüßung der Gäste in der großen Aula, musikalisch begleitet vom Chor und Orchester der Schule. Anschließend (10.00 Uhr bis 13.00 Uhr) zeigt das Gymnasium ein großes Spektrum seiner pädagogischen Arbeit. Es besteht die Möglichkeit, am Unterricht der Klasse 5 in Deutsch, Englisch und Mathematik teilzunehmen und sich den Anfangsunterricht in Latein, Französisch und in Spanisch anzuschauen. Denn das Kopernikus-Gymnasium bietet Spanisch bereits als weitere Möglichkeit für die Wahl der zweiten Fremdsprache (ab Klasse 7) an. In den Fachräumen des naturwissenschaftlichen Bereichs (Chemie, Physik, Biologie) können sich Interessierte Experimente von Schülern vorführen lassen. Zahlreiche weitere Mitmach-Angebote anderer Fächer (z.B. Sport, Musik, Kunst) können ausprobiert werden. Doch das Kopernikus bietet mehr als nur Unterricht. Ganztagsbetreuung, Mensa, pädagogische Hausaufgabenbetreuung, Schülervertretung und Schulsanitätsdienst sowie diverse AGs informieren über ihre Angebote. So lädt die Theater AG zu einer offenen Probe ein. Noch ein wichtiger Lintorfer Termin: Schon am Montag, den 26. November, gibt es um 17.30 Uhr eine Informationsveranstaltung für Eltern, die ihre Kinder am Kopernikus-Gymnasium anmelden möchten.

Freiwillige für „Eventteam“ gesucht
Zur Verstärkung ihres „Eventteams“ sucht die Freiwilligenbörse ehrenamtliche Unterstützung für Veranstaltungen zum Thema „Ehrenamt in Ratingen“ im nächsten Jahr. Gefragt sind Freiwillige, die Erfahrungen im Bereich Organisation von Veranstaltungen, Marketing und Kommunikation mitbringen. Der zeitliche Einsatz umfasst nach Absprache etwa drei Stunden in der Woche. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Lintorf erhält zwei Verkaufsstellen für städtische Abfallsäcke
Ratingen. Das Gesundheitszentrum „Tusfit“ des TuS 08 Lintorf e.V., Brandsheide 30, und die Herz-Apotheke, Duisburger Straße 23, sind in Lintorf ab sofort Verkaufsstellen für städtische Abfallsäcke. Nach dem Presseaufruf, den das Amt Kommunale Dienste auf der Suche nach einer neuen Verkaufsstelle für Lintorf gestartet hatte, gab es erfreulicherweise eine positive Resonanz, so dass nun dank der Meldungen von Detlev Czoske (Vorstandsvorsitzender TuS 08) und Jutta Heinrici (Inhaberin Herz-Apotheke) die Versorgung im Stadtteil großzügig gesichert werden konnte. Nach langer Zeit ohne Verkaufsstelle ist Lintorf nun sogar der einzige Stadtteil, der gleich zwei Anlaufstellen anzubieten hat. In Lintorf gibt es aktuell folgende Verteilstellen für gelbe Säcke: AWO-Angerland, Breitscheider Weg 25; Förderkreis Diakonie/Caritas, Bleibergweg 78; Gesundheitszentrum TuSfit, Brandsheide 30; Hörgeräte Gut Hören, Konrad-Adenauer-Platz 6 und das Lintorfer Finanzdienstleistungszentrum, Tiefenbroicher Straße 49. Ein städtischer Restmüllsack kostet in Ratingen 2,28 Euro, Laubsäcke 0,61 Euro. Die gelben Säcke des Dualen Systems werden kostenfrei ausgegeben.

„anders sein“ – musikalische Lesung im Medienzentrum
Die Ratinger Stadtbibliothek lädt am Freitag, den 16. November, um 18 Uhr zu einem besonderen Abend ein. Dann präsentieren Holger Schlösser und Sven Collip eine Lesung mit Musik unter dem Titel „anders sein – ein Abend mit Behinderung“. Holger Schlösser kam 1977 aufgrund eines Sauerstoffmangels mit einer körperlichen und einer leichten geistigen Behinderung mit Wahrnehmungsstörungen auf die Welt. Seit einigen Jahren gelingt es ihm, seine Gefühle durch kreatives Schreiben auszudrücken. Er gibt dem Publikum Einblicke in seine Sicht auf eine leistungsorientierte Gesellschaft, in der er seit Beginn seines Lebens immer ein Außenseiter war. Seine Texte berühren durch eine Mischung aus kindlicher Unbedarftheit und dem bitteren Ernst seiner Situation. Doch gleichzeitig zeigt er immer wieder, wie dankbar er doch für die schönen Seiten des Lebens ist und dass man nicht nach den Maßstäben der Gesellschaft funktionieren muss, um glücklich zu sein. Sven Collip ist Musiker, Feldenkrais- und Theaterpädagoge. Er arbeitet seit einigen Jahren mit Holger Schlösser und unterstützt ihn in seiner kreativen Arbeit. Der gebürtige Ratinger war früher Mitglied der Band Art Explosion. Außerdem ist als Gast Dirk Schreiber dabei, der das Duo mit Glockenspiel und Gesang unterstützt. Der Eintritt zur Veranstaltung, die freundlicher Unterstützung des Freundeskreises der Stadtbibliothek e.V. stattfindet, ist frei.

Tag der offenen Tür und Elterninformationsabend
Am Samstag, 17.11.2018, lädt das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium zum Tag der offenen Tür ein. Nach der Begrüßung um 10.00 Uhr wird ein vielfältiges Programm geboten: Schnupperunterricht in verschiedenen Fächern, Ausstellungen und naturwissenschaftliche Experimente, Musik und Informationen rund um den Ganztag. Es besteht die Möglichkeit, Beratungstermine für Viertklässlerinnen und Viertklässler und ihre Eltern zu vereinbaren, die nun vor der Entscheidung stehen, eine weiterführende Schulform zu wählen. Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium ist das einzige Ganztagsgymnasium in Ratingen. Es bietet fachwissenschaftlich orientierten Unterricht und zugleich pädagogische Angebote im Übermittagsbereich.
Am Dienstag, 27.11.2018, können sich interessierte Eltern, deren Kinder im nächsten Jahr die Grundschule verlassen, über die weitere Schullaufbahn am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium informieren. Im Pädagogischen Zentrum, Beginn 19 Uhr, berichten Schulleitung und Elternpflegschaft über Unterrichtsfächer, Stundenpläne der Fünftklässler und den Schulbetrieb im gymnasialen Ganztag.

Gesamtschule lädt ein zum Tag der offenen Tür
Die Martin-Luther-King-Gesamtschule (MLKG) lädt Eltern und Schüler der Grundschulen und Abschlussklassen der Sekundarstufen I an Realschulen sowie Gymnasien herzlich zum Tag der offenen Tür am Samstag, 24.11.2018, von 10.00 bis 13.30 Uhr, ein. Die Schulgemeinde zeigt Klassen- und Fachräume sowie die Dreifachturnhalle. Neben der Möglichkeit, in der Mensa einen Imbiss einzunehmen, gibt es vor allem ein Informationsangebot. Die Schule informiert über die integrierten Bildungsgänge bis hin zum Abitur.

Freiwillige mit Spaß an Seniorenbetreuung gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht für die Begegnungsstätte der Gemeinnützigen Stiftung Geschwister Gerhard e.V. in Ratingen-Hösel ehrenamtliche Unterstützung. Die Begegnungsstätte bietet ein sehr breites Programm, darunter beispielsweise Computer-, Sprach- und Sportkurse sowie eine Spielgruppe und einen Handarbeitskreis an. Zu den Aktivitäten, an denen sowohl die Bewohner der Seniorenwohnanlage als auch Menschen aus der Umgebung teilnehmen können, zählen darüber hinaus Ausflüge und gemeinsames Kochen. Die Freiwilligen können sich aber auch mit eigenen Ideen bei der Programmgestaltung einbringen. Kontakt für Interessierte, die Spaß am Umgang mit älteren Menschen haben: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Lesenlernen mit digitalen Medien
Mentoring-Ratingen e.V. veröffentlicht die dritte Auflage seines Handbuches „Abenteuer Lesen“. In der vorliegenden Ausgabe liegt der Fokus auf dem Lesen und Lernen mit digitalen Medien. Dieser Bereich hat sich in den letzten Jahren sprunghaft weiterentwickelt und gewinnt immer mehr an Bedeutung. „Diese Entwicklung hat auch Einfluss auf die Förderphilosophie von Mentoring-Ratingen. Denn die Arbeit mit digitalen Medien eröffnet neue Möglichkeiten, Schüler und Schülerinnen mit Lese- und Lernschwächen nach dem 1:1-Prinzip zu fördern. Natürlich stehen nach wie vor der Spaß am Lesen und die Motivation zum Lernen im Vordergrund des Engagements der Mentoren und Mentorinnen.“, so Ina Bisani, Vorsitzende von Mentoring Ratingen e.V. Aber sowohl in der digitalen als auch in der analogen Welt ist das Lesen die Schlüsselkompetenz, um gesellschaftliche Teilhabe sicherzustellen. Leselernen ist ein sehr komplexer Prozess, der bereits in der frühsten Kindheit beginnt, hier sind insbesondere die Eltern gefordet, um mit ihren Kindern zu sprechen, zu lesen und zu spielen. Aber auch die Kitas sind herausgefordert, um die so genannte „Literacy“ zu vermitteln, das sind wichtige kindliche Vorerfahrungen mit der Sprach-, Lese- und Schriftkultur einer Gesellschaft. Das Lesenlernen in der Schule baut dann auf diesen erworbenen Fähigkeiten auf. Vor diesem Hintergrund hat Mentoring-Ratingen Experten zu Wort kommen lassen und Daten und Fakten sowie neue Erkenntnisse und Entwicklungen zum Lesenlernen in dem aktualisierten Handbuch zusammengestellt. Interessierten steht das Handbuch auf der Homepage unter www.Mentoring-Ratingen.de zur Verfügung; oder unter mentoring.ratingen@gmx.de können auch Printexemplare bestellt werden.

Business Breakfast
Das Business Breakfast des Unternehmensverbands Ratingen e.V. und der Städtischen Wirtschaftsförderung wird auch im Jahr 2018 als Ratinger Unternehmerfrühstück angeboten. Das Business Breakfast findet vierteljährlich am ersten Mittwoch von 8:00 bis 10:30 Uhr statt.
Mittwoch, 5. Dezember 2018
Veranstaltungsort ist wieder das relexa hotel Ratingen City, Calor-Emag-Straße 7, 40878 Ratingen.