Europawahl 2019

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus in der SPD trifft sich zu einer außerordentlichen Veranstaltung am Montag, 18. Februar um 10:30 im Parteibüro Düsseldorfer Straße 86. Es geht diesmal konkret um die bevorstehende Europawahl. Hierzu wird in einem Referat auf die Bedeutung der Wahl eingegangen und es gibt auch genügend Zeit zur Diskussion. In lockerem Rahmen gibt es dazu ein Frühstück. Interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

Ganz wild auf Wild
Bis heute ist Wild etwas Besonderes geblieben. Es ist saisonal und nicht in riesigen Mengen verfügbar. Und da echtes Wild aus der Natur kommt, findet man nirgendwo eine höhere Bio-Fleischqualität. Entdecken Sie die spannende Welt des Wilds und lernen Sie, wie einfach und delikat die Zubereitung sein kann. Der Kochkurs findet in der Lehrküche der katholischen Familienbildungsstätte, Turmstraße 9, am Mittwoch, 06. März 2019, in der Zeit von 19.00 – 22.00 Uhr statt. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.fbs-ratingen.de oder 0 21 02 – 15 386 51.

Kulturprogramm beim TV Ratingen 1865 e.V.
Der TV Ratingen bietet für Mitglieder und Nicht-Mitglieder am Donnerstag, 7. März, 11-13 Uhr, den Besuch der Weltfirma Gerresheimer Essen GmbH (Produzent von Verpackungen für Pharmazie, Kosmetik und Nahrungsmittelindustrie) mit dem live-Erlebnis seiner Hochofentechnologie, und am Dienstag, 12. März, 14.30-16 Uhr, den Besuch des Deutschen Sport- und Olympiamuseum, Köln, an. Gerresheimer, mit Hauptsitz in Düsseldorf, stellt in Essen Injektions-, Infusions- und Transfusionsflaschen, Tablettengläser, Parfumflakons, Cremedosen und Deozerstäuber her. Das Sportmuseum in Köln nimmt den Besucher auf eine geführte Reise der Entwicklung des Sports, von der Antike an bis heute, mit vielen Aktivstationen. AN-/Abreise sind eigenverantwortlich. Kosten:10€ für Mitglieder, 13€ für Nicht-Mitglieder. Weitere Informationen und Anmeldung: s. Homepage www.tv-ratingen.de, Kulturangebote.

Nächsten Mittwoch CDU-Stammtisch für Tiefenbroich im Fässchen
Am Mittwoch, 20. Februar, 19.00 Uhr findet der nächste CDU-Stammtisch für Tiefenbroich statt – diesmal in der Gaststätte „Zum Fässchen“ an der Sohlstättenstraße 30. Der für Tiefenbroich zuständige Ratsherr Wolfgang Diedrich steht – auch als zuständiger Kreistagsabgeordneter – mit weiteren Vorstandsmitgliedern und Mandatsträgern der Christdemokraten der Bürgerschaft für Fragen, Anregungen, Kritik und klärenden Gesprächen zur Verfügung. Alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Bürgerstammtisch der CDU Lintorf/Breitscheid
Zum 72. Bürgerstammtisch lädt die CDU Lintorf/Breitscheid in den Lintorfer „Bürgershof“ ein – dieser findet statt am 14. Februar 2019 ab 19.00 Uhr. Die Lintorfer und Breitscheider Ratsmitglieder, die Kreistagsabgeordneten und die Mitglieder des Bezirksausschusses Lintorf/Breitscheid freuen sich mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in angenehmer Atmosphäre zu diskutieren.

Lions Club Ratingen unterstützt bunte Karnevalstruppe
Mit € 1.300, um gutes Wurfmaterial anschaffen zu können, unterstützt der Lions Club Ratingen die bunte Karnevals-Fußgruppe am Rosenmontag. Die Ziele von Mitmenschlichkeit, gegenseitigem Verständnis und Toleranz, für die diese Karnevalsgruppe steht, gehören auch zu den Grundwerten der Lions, „und deshalb“, so Lions Präsident Dr. Reinecke, „ist es uns sehr leicht gefallen, der an uns herangetragenen Bitte um Hilfe zu entsprechen. Wir wünschen der Fußgruppe viel Erfolg und gutes Wetter an Rosenmontag.“

Jungem Migranten beim Einstieg ins Berufsleben helfen
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht regelmäßige ehrenamtliche Unterstützung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Biologie für einen 26-Jährigen aus Eritrea zum Einstieg ins Berufsleben. Der junge Mann will im Sommer den Hauptschulabschluss Klasse 10 mit gleichzeitiger Qualifikation zum Altenpfleger machen. Seine Ausbildung als Krankenpfleger in seinem Heimatland wurde in Deutschland nicht anerkannt. Der sehr motivierte junge Mann spricht gut Deutsch, hat aber inhaltliche Verständnisprobleme. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Unterhaltsrecht im Pflegefall – Wer bezahlt den Heimplatz?
Wenn das eigene Einkommen nicht ausreicht, die hohen Pflegekosten im Alter zu tragen, nimmt die Sozialbehörde den Ehepartner oder die eigenen Kinder auf Zahlung von Unterhalt in Anspruch. Holger Kirchmann, Fachanwalt für Familienrecht aus Ratingen, wird die neueste Rechtsprechung darstellen: Wer muss Unterhalt leisten? Muss das Vermögen aufgebraucht werden? Muss ein Ehepartner Unterhalt für die Schwiegereltern zahlen? Anhand konkreter Beispielfälle wird ermittelt, in welcher Höhe Unterhalt geleistet werden muss. Die Teilnehmenden erhalten ein Skript mit einer Übersicht zur aktuellen Rechtsprechung und vielen Berechnungsbeispielen. Weitere Informationen unter www.vhs-ratingen.de (Kurs: K3400) oder telefonisch bei der VHS unter: 550-4307/-4308.

Poesie-Workshop – Schreibend mir selbst begegnen
Wahrnehmen, denken, fühlen, Worte einfach fließen lassen und sehen, was sich auf dem Papier Gehör verschaffen will. Der „Poesie-Workshop“ am Samstag, 26. Februar (von 10 bis 13:30 Uhr) richtet sich an alle, die Lust haben, gemeinsam und vertraulich auf kreative Spurensuche zu gehen und neue Facetten an sich oder dem Leben zu entdecken. Sie folgen verschiedenen Schreibimpulsen und probieren spielerisch aus, was passiert, wenn man sich ganz auf seine jeweilige Stimme und Stimmung einlässt: beim Schreiben neue Perspektiven finden, Gedanken klären oder das eigene schöpferische Potenzial entfalten – ganz ohne literarischen Anspruch! Weitere Informationen unter www.vhs-ratingen.de (Kurs-Nr.: K4003) oder telefonisch bei der VHS unter: 550-4307/-4308.

Jugend forscht 2019: Erneut mehr als 12 000 Anmeldungen bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Sternwarte Neanderhöhe ist dabei mit 2 Jungforschern in der Rubrik Schüler experimentieren
Heute befinden sich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik viel stärker im Fokus junger Menschen, als noch vor zehn oder zwanzig Jahren. Immer mehr Kinder und Jugendliche erkennen offenbar, dass eine fundierte MINT-Bildung im Zeitalter der Digitalisierung von entscheidender Bedeutung ist, um in Ausbildung und Beruf über optimale Entwicklungsmöglichkeiten zu verfügen. Durch die Teilnahme an Jugend forscht können sie im MINT-Bereich gezielt wichtige Kenntnisse und Kompetenzen erwerben und vertiefen. Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V. in Erkrath schickt 2 Schüler an den Start. Nicholas Treska (14 J.) hat sich mit dem Thema „Untersuchung des Ladevorganges von Bleiallumulatoren“ beschäftigt. Hierbei werden moderne Ladevorgänge untersucht auch in Hinblick in die Zukunft der Lithium-Ionen Akkumulatoren. Eliah Sommer (12 J.) beschäftigt sich mit dem Thema „Automatisierte Berechnung der ortabhängigen Sternzeit“. Diese wird benötigt um ein Fernrohr zu steuern und so leicht Himmelsobjekte aufzufinden. Die Präsentation der Jugend- forscht Arbeiten findet statt am 20. Februar in der Turbinenhalle der Stadtwerke, Höherweg 100. Die Besichtigung für die Öffentlichkeit ist ab 14.30 Uhr möglich

Jugendclub West mit freien Plätzen im Probenraum
Freie Kapazitäten im Probenraum meldet der städtische Jugendclub West am Berliner Platz: Sowohl dienstags als auch mittwochs zwischen 16 und 21 Uhr sind freie Zeiten zu vergeben. Besonders im Hinblick auf die Produktion einer neuen CD im Sommer sind junge Musiker eingeladen, den gut ausgestatteten Probenraum mit Schlagzeug, Gitarren, Bass, Keyboard und Gesangsanlage zu nutzen. Bei Rückfragen steht Eduard Töws unter Tel. (02102) 550-5640 zur Verfügung.

Das Café L(i)ebenswert
An jedem 1. Dienstag im Monat in der Zeit von 10.00-12.15 Uhr lädt die Familienbildungsstätte in Ratingen, Kirchgasse 1, zusammen mit der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul zum Frühstück ein und zum Gespräch darüber, was l(i)ebenswert ist: Was ist mir wichtig im Leben? Wie will ich meine Zeit bewusst erleben und gestalten? Wie gelingt „ein gutes Leben“? Alle sind eingeladen, sich selbst und den anderen im Raum zwei Stunden Zeit am Vormittag zu schenken. In gemütlicher Runde sind alle angenommen: Eltern mit kleinen Kindern, Erwachsene, Seniorinnen, Alleinstehende, Paare.

In den Urlaub mit der AWO Angerland
Bei der Reise mit der AWO Angerland im April an die Mosel sind noch wenige Plätze frei. Vom 28.4. bis zum 5.5.2019 startet die Informations- und Erlebnisreise an die Mosel, mit mehreren Stadtrundfahrten (u.a. Trier, Cochem, Luxemburg), einer Weinprobe, Schifffahrt auf der Mosel, Besuch einer Edelsteinschleiferei und einigem mehr. Die Reise kostet 640 € im DZ bzw. 795 € im EZ (plus 30,- € Bearbeitungsgebühr für Nicht-AWO-Mitglieder). Die genauen Beschreibungen beider Reisen finden Sie im AWO-Treff, Breitscheider Weg 25 oder im Internet auf www.awo-angerland.de.

Freiwillige für Homepage-Pflege gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht für eine Organisation in Ratingen Süd einen Ehrenamtlichen, der Berichte und wenn möglich auch Bilder für die Homepage bearbeiten und einstellen kann. Die Einarbeitung in das Webseitenentwicklungsprogramm Portuna erfolgt in den Räumlichkeiten der Organisation. Der Zeitaufwand beträgt etwa zehn Stunden monatlich, wobei neue Termine jeweils zum Monatsanfang eingestellt werden müssen. Später kann die Pflege der Homepage auch von Zuhause aus erfolgen, sofern ein PC und Internetanschluss inklusive Mail-Adresse vorhanden sind. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de

GOSPEL – öffentliche MitSing-Probe bei Talking People
„Gib‘ uns Deine Stimme !“

Der Höseler Gospelchor Talking People bietet bereits zum 6. Mal eine öffentliche MitSing-Probe an. Haben Sie Spaß am Singen, so sind Sie herzlich eingeladen, am Freitag den 22.02.19 um 20 Uhr ins ev. Gemeindehaus Hösel zu kommen und dort gemeinsam mit den Sängern von Talking People neues englischsprachiges Liedgut zu erarbeiten. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich! Das unverbindliche Reinschnuppern in die Gospelwelt hat den vielen Gästen in den vergangenen 5 Jahren viel Freude bereitet und so mancher hat bei diesen MitSing-Proben seine Lust am regelmäßigen Singen entdeckt! Ort: ev. Gemeindehaus der Adolf-Clarenbach-Kirche – großer Saal, Bahnhofstr. 175, 40883 Ratingen-Hösel. Freitag 22.02.19 von 20 – 22 Uhr. Teilnahme ist kostenlos – vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei totem Fuchs in Heiligenhaus wurde Staupe nachgewiesen
Veterinäramt mahnt: Hunde regelmäßig impfen lassen

KREIS METTMANN. Bei einem in einem Waldgebiet in Heiligenhaus gefundenen toten Fuchs ist Staupe nachgewiesen worden. Das Veterinäramt des Kreises mahnt deshalb alle Hundebesitzer zur Vorsicht. Die hochansteckende Krankheit verläuft bei vielen Tieren, insbesondere bei Hunden häufig tödlich. Sie tritt auch bei anderen Fleischfressern wie Waschbären, Mardern oder Wölfen auf. Die Übertragung erfolgt durch Speichel, Kot, Urin, Nasen- und Augensekret infizierter Tiere. Für den Menschen ist das Virus ungefährlich, und Staupe-Erkrankungen bei Tieren sind nicht meldepflichtig. „Umso wichtiger ist es, vorzusorgen und den eigenen Hund durch Impfung gegen diese Krankheit zu schützen. Wenn sich ein ungeschützter Hund infiziert hat, gibt es keine wirksamen Behandlungsmethoden“, weiß Amtstierarzt Dr. Paul Hagelschuer. Die Symptome der Krankheit können sehr unterschiedlich sein, von Husten und Atemnot über Erbrechen und Durchfall bis hin zu Lähmungserscheinungen. Die Staupe-Impfung ist eine Standardimpfung bei Hunden. Hagelschuer: „Wer sein Tier regelmäßig impfen lässt, schützt es und wirkt auch damit der Verbreitung des Virus entgegen.“