CDU-Stammtisch in Tiefenbroich am 30. Oktober
Tiefenbroich- Der nächste CDU-Stammtisch für Tiefenbroich findet im Oktober wegen der Herbstferien nicht wie sonst üblich am dritten Mittwoch des Monats, sondern etwas später statt. Das kommunalpolitische Treffen steigt am Mittwoch, 30. Oktober, 19.00 Uhr, in der Gaststätte „Zum Fässchen“, Sohlstättenstraße 30. Ratsherr Wolfgang Diedrich, Vorsitzender vom für Ratingen-Mitte und Tiefenbroich zuständigen CDU-Ortsverband, steht mit weiteren Vorstandsmitgliedern und Mandatsträgern der Bürgerschaft für die Diskussion von aktuellen Themen zur Verfügung.

Tortenfeen für Geburtstagstreffen einmal im Monat gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht für ein Seniorenheim in Ratingen Mitte ehrenamtliche Tortenfeen, die Spaß am kreativen Backen haben und für ein Geburtstagstreffen am letzten Montag jeden Monats die Senioren mit ein oder zwei selbstgebackenen Kuchen oder Torten erfreuen. Die eigene Anlieferung am jeweiligen Montag bis 13 Uhr wäre wünschenswert. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Str. 40, Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Yoga Herbstnachmittag
Am Sonntag, 27.10.2019 findet von 14-16:30 Uhr ein Yoga Nachmittag statt. Dieser Nachmittag lädt ein, um Yoga zu praktizieren, zu meditieren, zu entspannen und zu genießen.
Informationen zu dieser Veranstaltung: 0171 – 9587588

Jugendrat erklärt Smartphone in der AWO Angerland
Am Dienstag, den 29. Oktober 2019 lädt die AWO Angerland wieder um 17.00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Jugendrat der Stadt Ratingen sowie der Sparkasse HRV zu einem Smartcafé ein. Vertreter des Jugendamtes werden mit einfachen Worten die Funktionsweise eines Smartphones erklären. In kleinen Gruppen werden anschließend individuelle Fragen beantwortet. Weitere Informationen sowie Anmeldung im AWO-Treff Angerland, Breitscheider Weg 25, 40885 Ratingen (Lintorf), Tel. 02102/33698.

Der TuS 08 Lintorf sucht Unterstützung für die Leichtathletik-Abteilung!
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der TuS 08 Lintorf eine/n Trainer/in-C Leichtathletik, erfahrene/n Übungsleiter/in oder Sportstudenten/in, der/die mit viel Freude am Sport und Motivation das wöchentliche Training einer Jugend-Gruppe sowie die Wettkampfvorbereitung und -betreuung übernimmt. Sofern noch keine Lizenz vorliegt, der Interessent aber Spaß an der Leichtathletik hat und einer eigenen Gruppe diese Sportart vermitteln möchte, hilft der Verein gerne beim Erwerb der notwendigen Lizenzen. Interessenten setzen sich bitte mit Steffen Mazat, steffen.mazat.la@tus08lintorf.de in Verbindung, um Art und Umfang der Tätigkeit abzustimmen.

Bis 17. November für einen Ausbildungsplatz 2020 bewerben
Kreis bietet jungen Leuten berufliche Perspektiven

KREIS METTMANN. Auch im kommenden Jahr wird der Kreis Mettmann wieder Auszubildende einstellen. Ausbildungsbeginn ist am 1. August bzw. 1. September 2020. Abiturienten und Absolventen mit Fachhochschulreife können sich für den dualen Studiengange Bachelor of Laws (Kreisinspektoranwärter) bewerben. Schulabgänger mit Fachoberschulreife sind für die Ausbildung zum Verwaltungswirt (Kreissekretäranwärter) bzw. zum Verwaltungsfachangestellten gefragt. Informationen zu den Ausbildungsgängen und zur Online-Bewerbung gibt es unter https://karriere.kreis-mettmann.de/ Fragen beantwortet das Ausbildungsteam unter Tel. 02104/99-1204 oder per E-Mail an ausbildung@kreis-mettmann.de.
Die Bewerbungsfrist beginnt am 20. September und endet am 17. November.

Schon jetzt an den Kindergartenplatz für August 2020 denken
Der 1. August 2020 scheint noch in weiter Ferne, aber wer zu diesem Zeitpunkt in Ratingen einen Kindergartenplatz benötigt, sollte bereits jetzt – oder spätestens bis Ende November – sein Kind in der Wunsch-Einrichtung anmelden. Denn die Jugendämter in Nordrhein-Westfalen müssen bereits zum 15. März 2020 verbindlich festlegen, wie viele Plätze im kommenden Kindergartenjahr (2020/2021) benötigt werden. Aber nicht nur die Anzahl der Plätze muss gemeldet werden, sondern auch, wie viele Stunden in der Woche die Kinder betreut werden sollen. Hier reicht die Palette von 25 Wochenstunden über 35 bis 45 Stunden. Eine Übersicht über alle Ratinger Kindertageseinrichtungen finden interessierte Eltern auf der Homepage der Stadt Ratingen unter www.ratingen.de. Im Übrigen veranstalten die meisten Kitas in Kürze ihre Tage der offenen Tür, um ihre Räumlichkeiten und die jeweilige Konzeption der Einrichtung vorzustellen. Bei dieser Gelegenheit liegen auch Anmeldelisten aus. Das Jugendamt macht darauf aufmerksam, dass für Kinder unter drei Jahren auch die Kindertagespflege eine Betreuungsmöglichkeit darstellt, denn diese bietet den Kleinen vor allem in den ersten Lebensjahren eine familiennahe Betreuung. Die Beratungsstelle beim Sozialdienst katholischer Frauen gibt hierzu alle weiteren Informationen (Tel. 7116-504, -505, -507 und -508).

Wer spendet Weihnachtsbaum für den Marktplatz?

Meteorologisch hat am 1. September der Herbst begonnen, da darf man schon einmal an Weihnachten denken. Für die Abteilung Stadtgrün im Amt für Kommunale Dienste gilt das ganz besonders, denn die städtischen Gärtner müssen rund ein Dutzend Weihnachtsbäume für die zentralen Plätze unserer Stadt besorgen. Wie in den letzten Jahren, hoffen sie dabei auf die Hilfe Ratinger Bürger, die gern einen Baum von ihrem Grundstück spenden würden. Gesucht wird vor allem eine schöne Fichte oder Tanne für den Marktplatz. Sie sollte zwölf bis 15 Meter hoch sein und von allen Seiten üppig begrünt. Wer einen solchen Baum besitzt und vielleicht plant, ihn demnächst fällen zu lassen, kann sich diese Arbeit gern durch die Stadt Ratingen abnehmen lassen. Voraussetzung ist, dass der Standort gut zugänglich ist. Spendenbäume (auch kleinere) können montags bis freitags zwischen 7.30 und 15.30 Uhr unter Telefon (02012) 550-6718 gemeldet werden.

Freiwillige für Flüchtlingsunterkunft gesucht
Die Miteinander.Freiwilligenbörse e.V. sucht für eine Flüchtlingsunterkunft im Ratinger Norden Freiwillige im Rahmen der Kinderbetreuung und für den Aufbau eines Frauencafés. Das schon seit Jahren montags bestehende offene pädagogische Freizeitangebot soll je nach Bedarf und Interesse der Kinder um Spiel- und Kreativangebote erweitert werden. Willkommen sind auch Angebote im sportlichen Bereich, wenn die Freiwilligen entsprechende Fähigkeiten mitbringen. Darüber hinaus sind Betreuer für Ausflüge der Kinder nach Absprache gefragt. Ehrenamtlerinnen können sich zudem beim Aufbau des Frauencafés mit kreativen Ideen einbringen. Vor Aufnahme der ehrenamtlichen Tätigkeit findet ein Infotreffen mit Mitarbeiterinnen der Organisation statt. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Fahrrad(selbsthilfe)werkstatt im Projekt InWESTment plus/BIWAQ wieder geöffnet
Die Fahrrad(selbsthilfe)werkstatt in Ratingen West, Berliner Platz 11, musste wegen Personalmangels für einige Wochen geschlossen bleiben. Zwischenzeitlich konnte ein Zweiradmechaniker eingestellt werden. Die Werkstatt kann von Bewohnern*innen des Stadtteils genutzt werden, um in Eigenleistung Fahrräder zu warten und zu reparieren. Der Zweiradmechaniker kann dabei beraten und unterstützen. Die Werkstatt dient zudem Arbeitslosen zur Berufserprobung.
Die Werkstatt ist ab sofort zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 12:30 bis 18:00 Uhr

Lintorfer Heimatfreunde suchen Zeitzeugen
Was spielte man auf dem Schulhof in den 40er bis 2010er Jahren? Diese Frage ist das Zentralthema eines Projektes des Lintorfer Heimatvereins in Zusammenarbeit mit der Käthe-Kollwitz-Realschule, Depandance Lintorf. Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse möchten Zeitzeugen nach den damals gängigen und beliebten Spielen befragen, um später daraus ein Verlaufsprotokoll zu erstellen. Dieses soll auch mit Fotos bestückt und anschließend veröffentlicht werden. Es ist ebenfalls angedacht, die Ergebnisse im Rahmen eines Vortrages im Heimatverein vorzustellen. Für einen Bericht in der Ende des Jahres erscheinende Heimatzeitung „Die Quecke“ werden weitere Zeitzeugen gesucht, die die Atmosphäre und das Weltgeschehen des Mauerfalls hautnah miterlebt haben. Wer ist am Tag des Mauerfalls oder auch unmittelbar danach ( 9.11. bis 12.11.) nach Berlin gefahren und ist bereit, das Erlebte für einen kurzen Artikel in der Quecke 2019 zu erzählen? Wer sich als Zeitzeuge an dem Projekt von Heimatverein und Realschule beteiligen oder Erlebnisse aus Mauerfallzeiten beisteuern möchte, kann sich beim Verein Lintorfer Heimatfreunde melden, Telefon 02102/9291091oder info@lintorf-die-quecke.de.

Ehrenamtliche Betreuer beim Blutspenden gesucht
Die Miteinander. Freiwilligenbörse Ratingen e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, die regelmäßig zweimal im Monat Blutspendetermine mitbetreuen. Zu den Aufgaben im Team sozial engagierter Menschen zählen unter anderem die Begrüßung und Anmeldung per Computer, Betreuung und Beaufsichtigung der Spender sowie die Zusammenstellung des Buffets. Eine ausführliche Unterweisung erfolgt vorab. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.