Turnverein Ratingen setzt erfolgreiches Kulturprogramm auch 2020 fort

„Der TV Ratingen bietet seit 2012 Kulturveranstaltungen an, bis Ende 2019 inzwischen 50 Stück mit rund 1000 Teilnehmer.

Warum macht der Verein so etwas? Um in dem großen Verein mit mehr als 6300 Mitgliedern für den Zusammenhalt nicht nur Sport, sondern auch andere interessante Gesprächsthemen anzubieten, die verbinden und auch für neue Mitglieder interessant sind, zum Beispiel Betriebsbesuche, Besuche von Ausstellungen und Kunsthäusern, Diskussionsveranstaltungen, Gespräche mit Prominenten (z.B. mit Bürgermeister Pesch), Stadtführungen, Gespräche mit der Polizei sowie mit Medizinern und Juristen über Patientenverfügung und Generalvollmacht.“ so Wolfram Brecht, Mitglied des Präsidiums und dort u.a. verantwortlich für dieses Programm. Immer wieder nehmen auch Nicht-Mitglieder an dem Programm teil.

Das Programm 2020 beginnt am 13. Februar um 10.30 Uhr mit dem Besuch der und Führung durch die moderne Müllverbrennungsanlage der Stadtwerke Düsseldorf, Düsseldorf. Die Stadtwerke versprechen „Nachhaltig für eine saubere Stadt. Die Müllverbrennungsanlage (MVA) in Düsseldorf-Flingern steht für eine nachhaltige, vernetzte und effiziente urbane Infrastruktur. Mit der Anlage garantieren die Stadtwerke Düsseldorf seit über 50 Jahren die autarke und umweltfreundliche Entsorgung der Abfälle der Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger wie der Unternehmen.“ Davon sollen sich die Besucher überzeugen. Die bei der Verbrennung anfallende Wärme wird zur Erzeugung von Strom und Fernwärme im benachbarten Kraftwerk Flingern genutzt. Damit werden circa elf Prozent des in Düsseldorfer Privathaushalten verbrauchten Stroms und circa 20 Prozent des Fernwärmebedarfs des Düsseldorfer Innenstadtnetzes gedeckt. Wertvolle Primärenergie wie Erdgas, Heizöl oder Kohle wird also durch Müll ersetzt. Durch diese Reduktion von Primärenergie wird ein wichtiger Beitrag zur Verminderung des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) geleistet.

Am 3. März folgt um 9.30 Uhr der Besuch des und Führung durch den Fleischhof Rasting GmbH, Meckenheim. Warum gerade dort? „Fleisch- und Wurstwaren und Fisch sind ein empfindliches Gut. Die Erwartungen an Güte und Hygiene sowie an das Tierwohl sind von Bürger und Gesellschaft zu Recht sehr hoch. Das Misstrauen steigt, wenn irgendwo in der Republik nachlässig oder vorsätzlich kriminell gehandelt wurde. Dieser Besuch soll einen Einblick in die Standards der Fleisch- und Wurstproduktion und der Fischverarbeitung geben.“ so Brecht. Schon Mitte der 50er Jahre begann die Zusammenarbeit zwischen der Metzgerei Rasting und EDEKA. So war Rasting einer der ersten Lieferanten der neu entstehenden Fleischabteilungen in den EDEKA- Supermärkten. Durch die schnell wachsenden Umsätze entschloss man sich im Jahre 1964, die Rasting GmbH & Co. KG zu gründen. Zu diesem Zeitpunkt gingen alle Anteile der Familie Rasting an die EDEKA über.

Damit nicht genug. Am 13. März folgt ein Gespräch mit der Leitung und der Ärzteschaft der Fachklinik 360°, Ratingen. Hier wird diskutiert über Fragen wie „Wie funktioniert heute der kaufmännische und medizinische Betrieb einer Fachklinik, angesichts sich änderndem Bewusstsein der Menschen zur eigenen Gesundheit / ev. Krankheit und neuerer Forschungsergebnisse und angesichts der aktuellen Gesundheitspolitik?“ Klinikleitung und Ärzte legen dar, warum die Klinik so heißt, wie sie heißt, welche Pläne für die Zukunft und welche Probleme sie hat, sie diskutieren mit den Teilnehmern über allgemeine und eigene Gesundheitsfragen, über Vorbeugung und fachmedizinische Behandlung und Nachsorge, vor allem in der Orthopädie und Rheumatologie, in der Sport- und Schmerzmedizin, in der Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Radiologie.

Es folgt ein kleines Besichtigungsprogramm.

Wenig bekannt ist das Erlebnismuseum Ruhrnatur in Mülheim, wohin die vierte Halbjahresveranstaltung die Teilnehmer am 12. Mai um 11 Uhr führt. Was erwartet die Besucher? „Eine Führung durch die Ausstellung, Begegnungen mit lebenden Tieren und Erleben kleiner Experimente. Inhalte sind: einheimische und eingebürgerte Lebewesen der Ruhraue, Konflikte von Naturschutz mit tierischen und pflanzlichen Neubürgern, die Nutzung der Aue, Klimageschichte und Energievorräte der Erde sowie erneuerbare Energien und Bionik.“so Brecht.

Welche Veranstaltungen seit 2012 angeboten worden sind, kann man auf der Homepage des Vereins unter www.tv-ratingen.de, Kulturangebote nachlesen. Alle Veranstaltungen sind offen für Mitglieder und Nicht-Mitglieder und finden – wie die An- und Abreise – auf eigene Verantwortung statt. Mitglieder zahlen – zur Deckung der Organisationskosten – pro Veranstaltung 12€, Nicht-Mitglieder 15€. Anmeldungen: www.tv-ratingen.de, Kulturangebote, dort das Formular ausgefüllt abgeben bei der Geschäftsstelle des TV Ratingen, Stadionring 5, oder per mail an info@tv-ratingen.de oder per Fax an 02102 / 2096-10.

Gewerbliche Anzeigen:

Lohnsteuerhilfe Elena Martin
Erfahrung und Fachkompetenz im Bereich Steuern sind meine Erfolgsfaktoren. Persönliche Beratung und schnelle Auftragsbearbeitung werden auch Sie überzeugen.
www.vlh.de

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de