Rund 100 Wohnungen in der Maschinenfabrik

Ratingen. Im Bereich der ehemaligen Maschinenfabrik an der Homberger Straße entstehen rund 100 Wohnungen, davon 25 Prozent sozial gefördert. Das entsprechende Bebauungsplanverfahren war seinerzeit im Zuge der Edeka-Ansiedlung in den denkmalgeschützten Industriehallen gestartet, dann aber abgekoppelt worden. Nun wird es unter veränderten Vorzeichen fortgesetzt. Während ursprünglich auch eine gewerbliche Nutzung vorgesehen war, soll nun ausschließlich Wohnraum geschaffen werden. Im östlichen Bereich des Geländes sollen mehrere Gebäude entstehen, die zwischen 2,5 Geschossen (zum Beerenkothen hin) und vier Geschosse (zur Homberger Straße hin) aufweisen. Auch eine Quartiersgarage ist geplant. Wegen der hervorragenden Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die Versorgung (Supermarkt vor der Tür) soll außerdem geprüft werden, ob in diesem Fall möglich ist, die Stellplatzvorgabe zu reduzieren.

Wohngebiet an der Polizeiwache

Der Block rund um die Polizeiwache in Ratingen-Ost soll nach und nach sein Gesicht verändern. Statt der zurzeit vorherrschenden gewerblichen Nutzung sollen an der Josef-Schappe-Straße und der Festerstraße Wohnungen errichtet werden. Der Rat beschloss die Einleitung eines entsprechenden Bebauungsplanverfahrens. Rund die Hälfte der neuen Wohnungen soll sozial gefördert sein.

Werbung:

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de