Über 50.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfallflucht

Ratingen – Einen Sachschaden von insgesamt über 50.000 Euro verursachte am Montagabend (23. März 2020) ein bislang noch unbekannter Autofahrer an der Sohlstättenstraße in Ratingen.

Das war nach dem Stand der aktuellen Ermittlungen geschehen:

Gegen 22:15 Uhr war ein Ratinger mit seinem Auto über der Sohlstättenstraße in Richtung Jägerhofstraße gefahren, als ihm auf Höhe der Hausnummer 83 ein VW Golf entgegenkam. Nachdem die beiden Autos aneinander vorbeigefahren waren, habe der Zeuge einen lauten Knall gehört. In seinem Rückspiegel sah er dann, dass der VW Golf nach rechts von der Straße abgekommen und in einen dort am Straßenrand geparkten Audi gefahren war, welcher in einen Baum geschoben wurde.

Der Ratinger stoppte daraufhin seine Fahrt und lief zu dem verunfallten Auto, um dem Autofahrer zu helfen. Dieser hatte jedoch sein Auto schon verlassen und flüchtete zu Fuß über die Daniel-Goldbach-Straße in Richtung eines dortigen Einrichtungshauses. Der Zeuge rannte dem Mann noch hinterher, konnte diesen aber nicht mehr einholen. Zeitgleich alarmierte er die Polizei, welche den flüchtigen Fahrer bei einer sofort eingeleiteten Fahndung jedoch nicht mehr antreffen konnte.

Dafür machten die Beamten an dem verunfallten VW Golf einige besondere Feststellungen: So waren die Kennzeichen bereits seit dem Jahr 2018 entstempelt und gehörten eigentlich zu einem grauen Audi A3. Erste Ermittlungen über die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) führten ebenfalls nicht zur Identifikation eines Fahrzeughalters geschweige denn zu weiteren Informationen zu dem flüchtigen Fahrer. Zudem stellten die Polizeibeamten auf dem Beifahrersitz eine halbvolle Bierflasche sicher.

Sowohl der Golf als auch der angefahrene Audi wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da bei dem Unfall auch ein Leitpfosten sowie ein Baum am Straßenrand beschädigt wurden, schätzt die Polizei die Höhe des Gesamtschadens auf mindestens 50.000 Euro.

Die Polizei versucht nun, den flüchtigen Fahrer zu identifizieren. Zu dem Mann liegt die folgende Personenbeschreibung vor:

– circa 30 Jahre alt
– circa 1,80 Meter groß
– dunkle Haare
– trug eine graue Jacke und eine graue Hose

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen.

Werbung:

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de