A3 droht neue Baustelle – Mehrbelastung für L 239?

Der Zustand der L 239 zwischen Ratingen und Mettmann ist schon seit langem ein Ärgernis für die Menschen in Ratingen. Wie bereits in den letzten Jahren hat sich der Straßenbelag, insbesondere an den Rändern, über die kalten Monate noch einmal erheblich verschlechtert. Durch die beengten Straßenverhältnisse kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit dem Gegenverkehr, vor allem bei breiteren Fahrzeugen wie Linienbussen, die die Straße regelmäßig befahren.

Die SPD-Landtagsabgeordnete Elisabeth Müller-Witt sieht hier ein Versagen der Landesregierung und befürchtet, dass sich die Situation noch einmal verschlimmern könnte. „Durch eine Sanierung oder einen Neubau der A3 Brücke über das Neandertal würden viele Fahrzeuge auch auf die L 239 ausweichen. Den Verkehr könnte die L239, zumal in diesem Zustand, nicht zusätzlich verkraften“, sagt die Abgeordnete. „Jetzt rächt sich, dass die Landesregierung und der langjährige Verkehrsminister Wüst in den vergangenen fünf Jahren nicht gehandelt haben. Trotz mehrmaliger Beteuerungen hat man die L 239 sehenden Auges weiter verfallen lassen. Wenn nun noch zusätzlicher Ausweichverkehr dazu käme, droht der endgültige Verkehrskollaps. Deshalb muss jetzt gehandelt werden bevor die notwendigen Maßnahmen an der A3 Brücke beginnen“, so Müller-Witt.

Werbung:

Podologin Karin Hillebrand
Medizinische Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de