Informationsveranstaltung für werdende Eltern am 05.10.2020
Die St. Marien-Krankenhaus GmbH bietet werdenden Eltern jeden 1. Montag im Monat um 19.00 Uhr (bei Feiertagen in der Folgewoche am Montag) eine Informationsveranstaltung rund um Schwangerschaft und Geburt an. Chefarzt Dr. Kniesburges, Kinderärztin Frau Dr. U. Düx-Waniek und eine Hebamme informieren bei dieser Veranstaltung über das geburtshilfliche Konzept und die Leistungsangebote der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Rahmen von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. U. a. werden die Möglichkeiten der Schmerzbehandlung unter der Geburt, die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Geburtspositionen und die Versorgung des Kindes nach der Geburt erklärt. Das Referententeam steht nach den Vorträgen für alle Fragen zu den Themen zur Verfügung. Hierzu ist eine telefonische Anmeldung erforderlich: 02102 851 4206. Veranstaltungsort: Ärztezentrum, Mülheimer Str. 37, 3. Etage, Seminarraum 2, 40878 Ratingen. Chefarzt Dr. Stefan Kniesburges und sein Team freuen sich auf Ihr Kommen. Dauer etwa 90 Minuten.

Rotes Kreuz bittet um Online-Anmeldung, damit Wartezeiten vermieden werden
Aufruf zur Blutspende


Breitscheid. Am Donnerstag, 24. September 2020 ruft das Rote Kreuz in Ratingen-Mitte zur Blutspende auf. Blutspender sind von 15.00 – 19.30 Uhr, im Gemeindesaal, Haus am Turm, Angerstr.11/Eingang:Turmstr. 30, herzlich willkommen.
Um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu vermeiden, bittet der DRK-Blutspendedienst alle, die Blut spenden möchten, sich vorab über die kostenlose DRK-Blutspende-App, die Website spenderservice.net oder folgenden Link
https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/Ratingen
eine Blutspendezeit zu reservieren. So kann jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden.
Blutspende in Corona-Zeiten
Wer gesund und fit ist, kann Blut spenden. Auch in Zeiten des Coronavirus benötigen Krankenhäuser dringend Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können!
Die DRK-Blutspendedienste beobachten die Corona-Lage sehr aufmerksam und stehen hierzu in engem Austausch mit den verantwortlichen Behörden. Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende gewährleisten weiterhin einen sehr hohen Schutz für Blutspender und Empfänger. Schon immer galt: Menschen mit grippalen Infekten oder Erkältungs-Symptomen sollen sich erst gar nicht auf den Weg zu einer Blutspendeaktion machen. Sie werden nicht zur Blutspende zugelassen. Begleitpersonen und Kinder von Blutspendern dürfen aus Infektionsschutzgründen das Blutspendelokal leider derzeit nicht betreten.
Blutspender werden gebeten, wenn möglich einen eigenen Kugelschreiber zu benutzen.
Blutspender werden nicht auf Corona getestet – für die Übertragbarkeit des Coronavirus durch Blut und Blutprodukte gibt es keine Hinweise. Bluttransfusionen sind sicher und unverzichtbar. Ständig aktualisierte Infos gibt es unter www.blutspendedienst-west.de/corona.
Was passiert bei einer Blutspende?
Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.
Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.
Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Da der Imbiss nach der Blutspende zur Zeit nicht stattfindet, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung Lunchpakete aus.

Weihnachtsfreude für bedürftige Kinder
Annahmestelle für Ratingen gesucht
Seit 25 Jahren gibt es die weltweite Geschenkaktion Weihnachten-im-Schuhkarton. Träger der mit dem Spendensiegel ausgezeichneten Sammlung ist der christliche Verein Samaritan´s Purse (früher Geschenke der Hoffnung). Auch in Ratingen wurden Schuhkartonpäckchen für Mädchen und Jungen zwischen 2 und 14 Jahren gesammelt, um bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude zu machen. Bislang konnten die liebevoll gepackten Kartons in der Innenstadt abgegeben werden. Wegen Corona gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Dringend gesucht wird daher eine Annahmestelle, die in der Zeit vom 9. bis 16. November die gefüllten Schuhkartons entgegennimmt. Jeder abgegebene Karton bedeutet ein beschenktes Kind, das vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben ein Weihnachtsgeschenk erhält. Während der Öffnungszeiten Ihres Geschäftes, der Gemeinde oder des Vereins könnten die Ratinger Päckchenpacker die Geschenke bei Ihnen abgeben. Es wäre ganz toll, wenn Sie in diesem Jahr eine Annahmestelle in Ratingen sein könnten! Weitere Informationen erhalten Sie bei der Sammelstelle an der Markuskirche in Velbert, die auch die Ratinger Geschenke abholen würden. Sammelstelle in Velbert, Christel Bierwas Tel. 02051 54229, Infos zur Aktion www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/

Ehering verloren
Hallo, ich suche meinen Ehering den ich am Mittwoch den 02.09.2020 so zwischen 9:00 und 12:00 Uhr auf der Strecke vom Gebäude Freiligrathring 1A bis zum Parkplatz an der Städtischen Musikschule an der Poststraße in Ratingen Mitte verloren haben muss, er kann auch auf dem Parkplatz selber verlorengegangen sein. Er ist etwas breiter, hat eine silberne glänzende Farbe, eine wellenförmige Linie rundum die mit Glitzersteinen besetzt ist und hat leider noch keine Gravur. Wer ihn findet, bekommt von mir 100 € bar auf die Hand als Finderlohn. Wer also weiß wo sich der Ring befinden könnte oder ihn sogar gefunden hat/ findet melde sich bitte bei mir unter: Tel. 015209458741 Danke schonmal im voraus an den ehrlichen Finder!

Zum Umgang mit Krankheit und Schmerz
Am Mittwoch, den 7. Oktober zeigt Dr. Sylvia Olschinka in ihrem Vortrag bei der Volkshochschule, welche Alternativen es im Umgang mit Schmerz und Krankheit gibt. Wenn man gegen seine Krankheit oder seinen Schmerz “ankämpft”, ist man im Krieg mit dem eigenen Körper. Die Teilnehmenden lernen Wege zu mehr Lebensqualität in heiterer Gelassenheit kennen. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.vhs-ratingen.de (Kurs: N5003) oder telefonisch bei der VHS unter: 550-4307/-4308.

Online-Mängelmelder soll eingeführt werden
Ratingen. Die Stadt will einen Online-Mängelmelder einführen, über den die Bürgerinnen und Bürger Beobachtungen im öffentlichen Raum schnell melden können, sei es Müll neben Depotcontainern, defekte Ampeln, Beschädigungen an Spielgeräten usw. Die Implementierung in die Ratingen-App soll geprüft werden.