Annerkennungspreis der Landesanstalt für Medien NRW geht an die Ratinger Zeitung

Die Ratinger Zeitung hat den Anerkennungspreis für Engagement und kontinuierliche lokale Berichtserstattung zu Corona erhalten. Das hat die Landesanstalt für Medien NRW am 16. Dezember 2020 bekannt gegeben.

„Ich habe mich sehr über den Preis der Landesanstalt für Medien NRW gefreut. Mit einer solchen Auszeichnung habe ich gar nicht gerechnet. Um so mehr macht es mich stolz und bestätigt mich in meiner Arbeit, die Ratinger Zeitung ONLINE weiter als kostenloses Medium den Lesern zur Verfügung zu stellen. Natürlich ist auch die Ratinger Zeitung ONLINE auf Werbepartner und Sponsoren angewiesen und freut sich über jede finanzielle Unterstützung aus der Wirtschaft. Ich bedanke mich bei allen Lesern der Ratinger Zeitung ONLINE“, sagt Jürgen Hillebrand zu der Auszeichung.

Anlass der Preisverleihung war die Berichterstattung während der Corona-Krise in diesem Jahr und das besonderes Engagement als verlagsunabhängige lokale Online-Zeitung. Der Blick wurde vor allem auf die Medien gerichtet, welche den Journalismus über die Pandemie hinweg besonders attraktiv gestaltet und die Bevölkerung erfolgreich informiert haben. Lokaljournalismus, der weder einfach noch komfortabel ist, erfordere neben redaktionellen Tätigkeiten auch Technik-, Management-, Vermarktungs- und Vertriebsarbeit, schreibt die Landesanstalt für Medien NRW in einer Presseerklärung.

Die Jury, bestehend aus Professorin für Medienmanagement Prof. Dr. Henriette Heidbrink, Alexander Drößler (Manager digitale Transformation bei der Nordkurier Mediengruppe) und Stefan Malter (Journalistik-Dozent an der Uni Dortmund und Chefredakteur von NRWision) sind sich sicher, die Gewinner „erweitern das Lokale Informationsangebot mit weiteren Perspektiven, indem sie sich engagieren und damit eine systemrelevante Aufgabe vor Ort erfüllen.“
„Vielen der eingereichten Angebote ist es gelungen, flexibel und ideenreich auf die Entwicklungen der COVID-19-Pandemie zu reagieren und damit das lokale Informationsangebot zu erweitern. Die Macherinnen und Macher der preisgekürten Angebote sind mutig, kreativ und in allen Fällen nah an ihren Nutzerinnen und Nutzern. Sie stärken das Vertrauen in den Journalismus und den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ lobt Jurymitglied Prof. Dr. Henriette Heidbrink .

Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch äußerte sich ebenfalls zum stadteigenen Preisträger: „Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung durch die Landesmedienanstalt! Wir brauchen in der Corona-Krise eine gute und umfassende Berichterstattung, denn die Bekämpfung der Pandemie kann nur gelingen, wenn die Bürgerinnen und Bürger gut informiert sind“, schrieb er.

Die Ratinger Zeitung hatte seit Beginn der Corona-Pandemie eine ausführliche Berichtserstattung zu den Infektionszahlen und aktuellen Regelungen herausgegeben. Mit dem Slogan „Sachstand“ informierte die Online-Zeitung die Leser über aktuelle Corona-Fälle und den daraus resultierenden Maßnahmen.

Weitere Infos zum Sonderpreis finden Sie auf den folgenden Seiten:

www.journalismuslab.de

www.medienanstalt-nrw.de

Text: Nadia Schuhmacher

Werbung:

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de