Jonges unterstützen die Ratinger Tafel

Jede Art von Unterstützung ist willkommen: Mit Freude und Dankbarkeit hat die Vorsitzende der Ratinger Tafel, Ingrid Bauer, den symbolischen Spendenscheck über 1000 Euro entgegengenommen, den ihr Edgar Dullni, Baas der Ratinger Jonges, und sein Vize Guido Multhaupt überreichten. Für Ratingens größten Heimatverein sei es ein besonders Bedürfnis, die Tafel gerade in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen, sagte Dullni. Allerdings sei diese Zuwendung auch eine Ausnahme, weil die Vereinssatzung den Fokus klar auf die Erhaltung des Ratinger Stadtbildes und der Denkmäler lege. Von der Spende will die Tafel für ihren künftigen Standort am Stadion eine Waschmaschine und einen Trockner anschaffen, damit die Handtücher, Decken und Lappen nicht von den Mitarbeitern zu Hause gewaschen werden müssten.

Tafel-Vorsitzende Ingrid Bauer freut sich über den Spendenscheck von Jonges-Baas Dr. Edgar Dullni und Vizebaas Guido Multhaupt (r.). Foto: RJ

Ingrid Bauer hofft, dass der Umzug in das neue Quartier Mitte Dezember erfolgen kann. Der bisherige Standort an der Ecke Grütstraße/Turmstraße platzt schon seit langem aus allen Nähten. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation weiter verschärft: Zum einen ist die Not und damit auch der Andrang der Bedürftigen gestiegen, zum anderen braucht es viel mehr Platz, um die Abstandsgebote einhalten zu können. Am neuen Standort an der Straße Am Stadion gibt es wesentlich mehr Lagerfläche, aber auch mehr Platz für die Tafelkunden, sich mit ausreichend Distanz zueinander vor der Warenausgabe anzustellen. Aktuell umfasst die Kartei der Tafel rund 500 Menschen aller Altersklassen – Familien, Alleinstehende, Senioren. Und alle kommen regelmäßig, Familien meist wöchentlich, Alleinstehend eher alle 14 Tage. Coronabedingt dürfen die Kunden nicht frei auswählen, sondern bekommen fertig gepackte Tüten mit Gemüse, Obst, Wurstwaren, Molkereiprodukte und Backwaren ausgehändigt. Zudem werden rund 50 Bedürftige zuhause beliefert. Bei Bedarf gibt es auch Hygieneartikel sowie ein paar Süßigkeiten. Rund 140 Ratinger helfen bei der Organisation mit, holen die Ware ab, sortieren, lagern ein, verpacken und verteilen sie. Ingrid Bauer appelliert an alle, die in Not geraten sind, zur Tafel zu kommen. Anmeldungen sind mittwochs und samstags ab 17.45 Uhr. Infos: www.tafel-ratingen.de

 

Werbung:

Podologin Karin Hillebrand
Podologie Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de

Ihr Fotograf in Ratingen
Hochzeit Familie Portrait Produkt Fotoshooting Bildbearbeitung Mitarbeiterfotos Tiere
Fotograf Ratingen
www.juergen-hillebrand.de