Ratingen-Tiefenbroich: Es geht voran

„Der erste Bezirksausschuss Tiefenbroich in diesem Jahr im Onlineformat war außerordentlich motivierend. Für alle Themen, die für die Stadtentwicklung in Tiefenbroich wichtig sind, wurden die Weichen gestellt“, so der Ausschussvorsitzende und CDU Ratsherr, Wolfgang Diedrich. Die Tagesordnung des Ausschusses beinhaltete keine aktuellen Beschlussfassungen, sondern Sachstandsberichte auf Vorschlag des Vorsitzenden zu den folgenden Themen: Sachstand zu dem Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren, hier gibt es Fördergelder aus zwei Sofortprogrammen des Landes. Deshalb wird im Verlauf des Jahres ein Stadtentwicklungskonzept unter Beteiligung der Bürger entwickelt. Parallel dazu wird eine Planung für den Freiraum erarbeitet, um Tiefenbroich fußläufig zu erschließen und grüner zu machen. Das wird die Mitte von Tiefenbroich beleben und mehr Lebensqualität schaffen. Gleichzeitig wird das Mikroklima verbessert. Die Planungsphase soll bis zum Sommer abgeschlossen sein. Im Frühjahr wird der Straßenzug vom Kreisverkehr Am Roten Kreuz/Daniel-Goldbach-Straße bis hin zur Kreuzung Am Rosenkothen begrünt. Insgesamt werden 12.000 m² bepflanzt. Das ist nicht nur ein Gewinn für die Optik, sondern auch für das Klima.

Des Weiteren wird die energetische Ertüchtigung der Paul-Maar-Schule, um Energiesparmaßnahmen zu erzielen, in diesem Jahr starten. Dazu zählen die Dämmung der Decke, Umstellung der Beleuchtung auf LED sowie die Fenster- und Fassadenerneuerung. Darüber hinaus wurden das Hochwasserschutzkonzept sowie das Abwasserbeseitigungskonzept thematisiert. Zurzeit laufen die Planungen, aber die Komplexität der Vorhaben kostet einfach Zeit. Für den Hochwasserschutz wird aktuell der Wasserverlauf der Anger aufgenommen sowie geeignete Ausweichflächen gesucht. Für die Umsetzung des Abwasserbeseitigungskonzepts hat für die hydraulische Kanalsanierung in dem Bereich Jägerhofstraße/Am Heidkamp bereits die TV-Kanalinspektion stattgefunden. Jetzt wird das Leistungsverzeichnis erstellt und zum Ende des Jahres ist der Beginn der Sanierungsarbeiten vorgesehen. Darüber hinaus beschäftigte die Suche nach Hundeauslaufflächen den Ausschuss. Es ist ein schwieriges Thema, da schlichtweg geeignete Flächen fehlen. Aber die Verwaltung wird die Thematik im Rahmen eines Freiraumentwicklungsprogramms, das für die gesamte Stadt erstellt wird, berücksichtigen. „Neben diesen großen Themen gibt es noch weitere Themen, die den Ausschuss beschäftigen und die wir im Blick behalten. Ich bin sehr zufrieden, dass in Tiefenbroich so viel passiert. Es braucht zwar alles seine Zeit, aber endlich ist Tiefenbroich aus seinem Dornröschenschlaf wach geküsst“, erklärt Ina Bisani, CDU Ratsfrau und Sprecherin im Bezirksausschuss.

Werbung:

Podologin Karin Hillebrand
Medizinische Fußpflege Ratingen
Bahn-Straße 19 Ecke Graf-Adolf-Straße, 40878 Ratingen
www.podologie-hillebrand.de

ragentur Mediengestaltung in Ratingen
Webdesign WordPress Grafikdesign Fotografie Druckprodukte Flyer Plakate Werbebanner Broschüren Banner Programmhefte, Visitenkarten in Ratingen
www.ragentur.de